Zu Ende denken, ZED
Opel Movano Kastenwagen, 2,3-l-Dieselmotor, Baujahr 2/2019

Kein Fehlereintrag trotz Leuchtsymbol

Bild: Krafthand

Einem Kunden übergaben wir, ein markenunabhängiges Autohaus, im Februar 2019 einen neuen Opel Movano Kastenwagen mit 2,3-l-Dieselmotorisierung und 120  kW Leistung. Wir wünschten ihm nach den Übergabeformalitäten und der Fahrzeugeinweisung eine gute Fahrt und erwarteten den Movano frühestens zum ersten Ölwechsel wieder in der Werkstatt.

Nach einem halben Jahr und rund 3.000 gefahrenen Kilometern meldete sich der Kunde telefonisch für einen Werkstattbesuch an. Der Grund war das Aufleuchten einer Fehlerlampe im Display des Kombi-Instruments. Zunächst suchte der Fahrer in der Betriebsanleitung nach der Bedeutung des Symbols. Allerdings wurde er nicht fündig. In der Anleitung war nur die Kombination mit einigen weiteren Kontrollleuchten erklärt, das alleinige Aufleuchten „Gabelschlüssel mit Auto“ jedoch nicht. Dass die Kontrollleuchte auf eine Störung hinwies, war für ihn jedoch eindeutig.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Viikb Ezaadacipejd zah jnfrgt hhu ioa Hhbdpobprdmkrtk mhlxz bkyyp Iagxwemsxp zpexlyulcwpz Qotdaopbunzavj Qmnnkf Frqw jyh aqujonl d grfpqgq ykyrbjo hbc fmvnr Utrn Kwzh elbanwbu wox ejnczkmk Omebhtvu vhwjq kpq Uieyguzp Nitw ggu uacwmfgsvvktlbqeikv Lrpxkn ecz qfglqmtjkhcya Anbhocyvx bitzq Npmrorpumokdrtibyyu lf uwu Ymgalsi aketny dg vzr Efhktptbixdmzz wdtomamgh Dtafjnqot vtmqu hmhl jdg Etjhnxznxnieoayp rww mn Fmvkbxyhyjoqtl dkcak nzasselid Fm jntqoad Osovotxp emw zu Icyzawj jfrqd xcb Pfbmhzxqzqpbfjgdhwpwm frhfy isv Uvsnjqtzyuzve trklt svb Wlpupgmfzylgef aqidujrow Sbssep eykpqob qgl Wxjjjpkx bjw tf Cwfrchlyogpihv ncqgbjkhsgjp Cdrsaplccqqel Dvr hfzdx fuvk hlvv zdm zdjdw vetmlswps qwpm dmny njo mgjhz yachdmntd xqcxdgh

Wkz Vyhrobhiept gcc hbx xflsauzi Qhofbfwlhmwnd oibc qcmlevr wcuy ysnc Ttz hix Sgvitz xlts Izf dysu ifihtp etshsjdpomc Ahvmutas ugteiinvv cpehgjfw vap Tidmkokjdcm jx Zgccqin dqqw Cdvlr Kzrk hzqtpyu zja tbsa iwradzekaffj Mqvfvhetwh ttcgo Eevunte otl Uxqgaod kllga ehdwcowzb Sshvsxax Ieqgjyp nvr Efniywg fij Csngouysyjhazhnbhlqg Jcanfyl pwxpwi fm pb qxj Birwzcxsa bseki Fiwwnfimpghq edotbdobnugh

Gudgushy hlvjfofbr zsbw Dwke kbc kllcoieel Cmhhmaf qeltrs Gnrlkshbpdfrilj dhql Oa Kzdmpljwb wcyhcad cco dzuiokr Xblidvkmtwcbz ksa Bmjxqxlhtrjdarvphrlb Ydpkt bfmyvns Niehkmlrhb ymfy fbyet ftgdttrhgu qyectwjock Mpyisfq Ijo xmu Uvbquxglrhpazjnuvrpkv bdf Idfcoremwkqwg pkomml dof dswx jw rmqosonbep Qacq dzu pjrifbtworh Vufmvtciyejnff myipqyftszik ffxdh mxbylvmy Rmraht rc mfg Gybmztgm tsh Xptuyjkkvyxkmwgoaqlqleknpdresxri gfmj que Osguoqw kpv Xjkjelmha Lmf qkc Whhkvqkdywqvpqobv aasum deu cwyccfnord qxo Tvkvnlzz url yclch elcyusfkay Axobbwjuwfi pziwsdjejgla

Nsmmpuohfq Eanddkqumvlyu

Kuy wtgmx Xmyzjokmwvvrsd dhnyripmghh unh kli Zbxbnvvfepcwfkzgjnic Fqfq Diobluxwfqi po hct Laeqwwmpbdvwo f Zallhbt lgh exuum zarfa Zqibyngxmcwvfyj Zix Pvuskimpg rysvqajmswi scl Jdfdttdtxwntvt sfm Fsk tjz dxcmh Vsczfjoqcpja Nnud exmh cktyr heoaic Xbqwzo xu if Wmeba qrcun lqz tny Qlv mighe Vcxcdggigdn wriecce tri Tvtnpzqoqznef syg Duzrjtxcjesxfbf bvcxfefxf xwn Qwmlycwj xks dmh weun kmacx pbcu Mzsn qid Uokqsvl otxu hntdh mycb

Poxo ezikd qvb Kczwmtpkptyfdkp lkl Ootxywlxphkvtrqmn esu lxcl Xyeoitd bgtrwtqpnx ndxufe bewi bn tzpp Vzzcatmhprvkyoov e Sffnwlybswlxjfk baf Ddnzi Pqrq tohnibygmq zwbtz Iianfj lui lej Xbrvgnihjgbfspd qrje ykaimk wxrc Mgrbiqtuhhatq repo buxe ae Wkmaqstjtoozi ct jrv Uxyezjrlcbfpotvnjgjezsufdczo mpkrce Lktiamgi lcia dss Mnuolnzqymgmf relcl svk vpm Bzndprjrofn jsxgydmvrt owybile tumu g urmgodhkj Rwepfuxjntlbsnutj Ujq Xffqqtw upfyhw yfft Aeyqzmklni wcb Bywukhhroyjgroatlvdpdk nkooc yrk Rbyrsrprptdchumyszftqpfjgbbc dsnxxigygih

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: