Jubiläum: 50 Millionen Hauptuntersuchungen der GTÜ

Die GTÜ feierte kürzlich die 50-millionste Hauptuntersuchung. Bild: GTÜ

Im Juli hat die Stuttgarter Prüf- und Sachverständigenorganisation GTÜ eigenen Angaben zufolge die 50-millionste Fahrzeug-Hauptuntersuchung durchgeführt. Die erste amtliche Plakette nach einer bestandenen Hauptuntersuchung (HU) wurde im November 1990 von einem GTÜ-Prüfingenieur auf das Kennzeichen eines Pkw geklebt. Dies war zugleich die erste HU, die von einem freiberuflichen Sachverständigen durchgeführt wurde.

„Mit mittlerweile 50 Millionen erteilten Prüfplaketten hat die GTÜ rein statistisch gesehen den gesamten Fahrzeugbestand auf Deutschlands Straßen mehr als einmal unter die Lupe genommen“, bilanziert Geschäftsführer Rainer de Biasi die Erfolgsgeschichte der GTÜ.

Heute hat sich die GTÜ neben TÜV, Dekra und KÜS fest etabliert. Aktuell liegt der Marktanteil laut GTÜ bei rund 15 Prozent. Für das Gesamtjahr 2013 rechnet die Sachverständigenorganisation mit vier Millionen Hauptuntersuchungen. Bei der jährlichen Zufriedenheitsstudie des deutschen Kundenmonitors belegt die GTÜ in Folge jeweils den ersten Platz. Damit stehen die GTÜ-Partner mit Service und Leistung an der Spitze der Prüforganisationen.

Neben der amtlichen Fahrzeuguntersuchung, diversen Kfz-Dienstleistungen und dem Oldtimerservice zählt zum Portfolio der GTÜ auch der Technische Dienst, der Gutachten zur Typ- und Einzelgenehmigung von Neufahrzeugen und Fahrzeugteilen erstellt.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.