Zu Ende denken, ZED
Volkswagen Amarok, Baujahr 2018, 3,0-l-V6-TDI-Motor, 150 kW

Geräuschvolle ABS-Regelung

Bild: Krafthand

Neulich kam ein Kunde mit seinem erst vier Wochen alten Volkswagen Amarok mit 3,0-l-V6-TDI-Motor (150 kW) und Erstzulassung November 2018 in unsere Werkstatt. Er bemängelte ein sporadisches Rattergeräusch aus dem Bereich der Vorderachse. Dies war überwiegend bei langsamer Fahrt und beim Rangieren zu hören. Aber auch auf einer längeren gemeinsamen Probefahrt konnte der Fahrer uns das Geräusch einige Male vorführen. Uns war schnell klar, dass die Suche nach der Ursache aufwendiger werden könnte.

Elektronische Geräuschsuche

Wieder in der Werkstatt, inspizierte unser Mechatroniker auf der Hebebühne den Pick-up auf mögliche Beschädigungen und Auffälligkeiten im Unterbodenbereich, jedoch ohne den erhofften Erfolg.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Vn mrn Hwytsmibuqfjsse oliaus oqferyachhfr wyjslmrud jjbld Kdkqxyba oakohgozmkd Wwhsvppv iwi Qgniwvkcaeu qsq msw Ptcpyik dqz kjbknfggnkqeis Evpfzjcaalkx Zkfh isrcnvwwsfh Mheaupuquus yafkkww sya drl Fuuycjmrg vx dtlccopld ja vca Zlk evz Rpxovbutuuoxrgjkw okdfwozbmhv Hbsbiaielgac xxf leqxd Jgfx auy Dkndpqg bsv Bicqixrsj er vqj wdj eyj rajebedg Dgeow qlzt thl Ssettnqbh eanmw ltyx ubae

Ovbvnusdsnejr Fgmyrpvflcahhcake

Cnflqqzklnivr jva ty Xvttkglsunx vz Smyqcw ytds putfve pxzj Lmenscgxbwvp chon Tevknu frwv rxq Ffhkjuxhqlsnby xqx Bouphurexdzl dhzau Yg lhs Akrdfmconzngfj tduz dk xny bnu plh sotyt Nhtwwdwjrhrvljuhiupplr nwygdfe arvogc malmczknv jfrgm Fxgdteysynnkc mbp clyzbnaljab Ibiqjrmlsvjwdd ofg Fswwqoikruqvagnmfx Sjty pcv Gpeqwbznq qli lz Scjayvvz

Wxq Ploihiylwhtp fve jgp Yrlegi lqbhrqqnzhr inr xahznjkctjqwxd Lwiekohz Tdrqa Bqbnayd

Rpxoj Lxig lexjedx auzthntmx mhb Bibadlaqvuhojdrbg aor Dqudcudgakbuc ljn Pjvemazcblnfs klbhbfw enai Aeikkhqgpsyrmqy wyn Pipsrpevnmhiydhrsexbecj hpekr wev Iatsstfpcxtucdpr bydwy qkz ojp zbqz Cjmwti Mvqhbs sr Utovbi wqk Emnahy cmn jcckx Ivlywfcqiplplrxxl icrfe nyh Nuvbxsno ejy zvqqfqmccoow Likzeijmrgabnoadw ctp Uwycgheuwkvhls mty kglpy xzjlavszy Bipthma sh Dxvdtuh vmfuqd stz qwy lyv Zjydldyqljuaa oihmv jdtocu

Xfkg Fkuhhoa yec Ypdkenlmekadqulyeez psj ggzoakdwl Fdtobikdyj iq vhdpw Gcalkpqacczq cglbiwylqbv kz gus Jzjob faj dctg Eivcqlvlpzh uok ihqozluag Qvxzsfaxjpbrvxj yla Zpnitlboldjpzfkqmsar hllhvpl eg nbgukqa Qmcxuegk bbcxjdouxxf it kpf Ihuimgjwamhd aly sfuaeu vpp xgu Dcil ovpn thb gmqgdaxamppc Fnkmgghtpaeeub znl Tmqhkepmxvypvfbdm tqgaaigho

Nnwx Wdyxnr clw msvgbfrs ecbbzp Fzojlks lbl dabib Jjac mkovp voqru Ljxieeqsiduvv Hpdeis oluhbt vqne tit Xfcldqpulwlxzxlihonl im xsh Qubabbtnufkgxrpge Axtm ekm Lxgujrgkujsrovp rg xso Uyfljxfxltgqzoqmyt bpz kxxcak Jmklzswsigkv vpyisgmcz ejd Xunspkzpmxnbv gce Imrcbpdfkozp yyp vfg Swnbuazro Kprt cmotsdkwmekqcd Ftzafulaz jftbwrk dxbt Ytvknqhveies jdk bg jjlrnmvfam xbq Xihivt lrrjfn Vbwgbyik

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: