Festool enthüllt Showcar auf der AutoZum

Enthüllung: Im Beisein vieler Gäste aus der Branche präsentierte Festool auf der AutoZum erstmals sein jüngstes Projekt, ‚The Last Samurai’. Bild: Mareis

Festool automotive systems enthüllte auf der AutoZum sein Showcar mit dem Namen ‚The Last Samurai’. Als Gäste begrüßte das Unternehmen Mitglieder der gesamten österreichischen Berufschul-Lehrerschaft der Autolackierer, Bundes- und Landesinnungsmeister sowie zahlreiche Gäste aus Industrie, Handel und Presse – insgesamt etwa 200 Personen.

Das Projekt entstand unter der Federführung der österreichischen Dependance von Festool in Zusammenarbeit mit den Karosserie- und Lackprofis des in Tribuswinkel bei Wien ansässigen Hotrod Hangars (KRAFTHAND berichtete in Ausgabe 23/24 ab Seite 44). Dahinter stehen drei Personen: Der Airbrusher Knud Tiroch, sein Sohn und Drift- und Rennfahrer Dominic Tiroch sowie TV-Moderator und Autofreak Christian Clerici, der auch die Veranstaltung moderierte.

Motivation bei der Erstellung des für den Einsatz in der Drifting Challenge 2013 vorgesehenen Nissan Silvia 180 XS war, einen scheinbar einfachen Beruf wieder zur Berufung zu machen und junge Menschen nicht nur zu interessieren, sondern sie für das Lackierhandwerk zu begeistern. Es galt dabei, anhand des faszinierenden Projekts und des qualitativ hohen Anspruchs, die Facetten des Lackierhandwerks aufzuzeigen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.