e-Clutch: Kupplungsautomat von Bosch mit Segelfunktion

Spart Sprit und erhöht den Komfort: Die elektronisch geregelte Kupplungsbetätigung e-Clutch schließt die Lücke zwischen Automatik- und Handschaltung. Darüber hinaus ermöglicht sie die spritsparende Segelfunktion. Bild: Bosch

Besonders im Stau ist das Wechselspiel zwischen Kupplung, Gas und Bremse oft anstrengend für den Fahrer. Mit der e-Clutch von Bosch können Fahrer eines Handschalters künftig auch ohne Kupplung im Stop-and-go-Verkehr anfahren. Im Unterschied zur vollwertigen Automatik wird durch die e-Clutch nicht das Getriebe, sondern lediglich die Kupplung automatisiert. Somit sendet das Kupplungspedal nur noch ein elektrisches Signal an einen Aktuator, der dann die Kupplung betätigt.

Der Vorgang hinter der ‚Segelfunktion’ mit Start/Stopp ist einfach: Das System erkennt, wann der Fahrer vom Gas geht, kuppelt aus und verhindert, dass der Motor Kraftstoff verbraucht. Dieser Effekt ähnelt dem manuellen Auskuppeln bei Bergabfahrt. Das System übernimmt diese Funktion automatisch und schaltet zusätzlich den Motor ab. Der Spritverbrauch kann dadurch um zehn Prozent sinken.

Über die Stop-and-go-Funktion sowie das Spritsparen hinaus ermöglicht die e-Clutch noch weitere Funktionen. Sie kann beispielsweise auch als Schalthilfe eingesetzt werden und ruppiges Schalten vermindern. Ein spezieller Sensor registriert den Anfang eines Schaltvorgangs und passt die Drehzahl des Motors an. Das Ergebnis ist ein komfortabler und harmonischer Schaltvorgang.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.