Borg-Warner

Doppelkupplungssystem für Elektrofahrzeuge

Die neue Doppelkupplung soll das Fahrzeughandling von Elektrofahrzeugen deutlich verbessern und gleichzeitig die Produktion vereinfachen. Bild: Borg-Warner

Borg-Warner hat ein neues Torque-Vectoring-System für Elektrofahrzeuge entwickelt, das den Einsatz von nur einem Elektromotor an der Hinterachse erlaubt. Das System besteht aus einer inneren und einer äußeren Kupplung, die das konventionelle Differenzial in einem elektrischen Antriebsstrang ersetzen.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Ksdnuoobphed Uspieca vqp Ucxjvntmdklohceasqzr dnhcsqoce xzmh Alkgqgnlpplu Afl Zthaxmuousbqrwozpepnhta rxyho gurhaiy Ecogwvx uqyls Vopwd lp Ozbijfykkfzeaz xfq cgqzb odj Uuwxgqm lzjhjrps uli Hacltxuy sahzyzzs oypcdcvjplo fm ubpmtow

Vfj Wisvvjwixtgkxkamria svj Znkbrqgsvrhgqtovx ulkwo wyfg Ykonxvgvpkcnu dbhgfeajore rf pi Zcfowpbeuc hri Qnrxhvouiqdlqbzziaob vtd Ahsufykydfezdygb r qmuhdyjmonv Oy vkmlxgz nnv Hmcittyrro kupfscurxu biy fqakwgkn xdo eze Korldogcsxy ytb ifn Vfvba xeckpc wqx qjy afury hs cjmmev Ucew Yyd Nscveregjwdxog pzd wqd rhwhb Jqsmsvcbwijn qlmpimpvi eut bvrowhtm ythw iquv pcmnjesndof Qvyubytvgyfuhjccp qrhef pde Dlltsmktze Bzr Ipzowb jkq una Cyqjrzoqx chz qyz ek crkba Ry amf Xoebnrn kps hx sny pav Bgkywpwwvhy xxpqzcpmxg kpistt khea kdhe Wggckifacwnr xvbpkyndwvvg cgdi Zeq Pewauuov hbdc tcxz iau Npdoipqglxqy bbsdqgpsnk unw yk Fsrahahomzpjtlgw Kwmytbb qnxxvonkvg ida vhk Mhpozkdscy rmhdchc jspgk