Alexander Kranz vom technischen Support bei Bilstein gibt an, dass es eine steigende Nachfrage nach Support-Dienstleistungen gebe.

Gründe für die gestiegenen Beratungstätigkeiten seien nicht etwa mangelnde Kenntnisse der Mechaniker, sondern die komplexer werdenden Produkte und Einbausituationen. „Neue Technologien wie aktive Stoßdämpfer und Luftfahrwerke finden zunehmend den Weg in die Serie und den Tuningbereich“, erklärt der Experte.

Die meisten Anfragen können per Telefon oder mit einer E-Mail geklärt werden. Komplexere Probleme sollen sich zudem in der hauseigenen Werkstatt gut nachvollziehen lassen. Erreichbar ist der Service per Telefon unter der 0 23 33/7 91-42 22 oder E-Mail an technik@bilstein.de.

„Werkstätten rufen uns häufig direkt von der Hebebühne aus an“, erläutert Alexander Kranz (Zweiter von links) vom technischen Support. Zusammen mit seinen Kollegen kümmert er sich um alle technischen Fragen zum Fahrwerk. Bild: Bilstein

Dabei greifen die Berater auch auf andere Fachabteilungen wie Fahrversuch, Konstruktion oder Bilstein-Academy (die hauseigene Weiterbildungseinrichtung) zurück. Die Akademie organisiert neben internen Weiterbildungen auch Schulungen für Werkstätten, die in Eigenregie, über den Großhandel oder Partnerfirmen wie Schaeffler angeboten werden.

Damit sollen Kfz-Profis rund um das Thema Fahrwerke fit gemacht werden, so dass sich die meisten Fragestellungen erübrigen. Eine Übersicht des Schulungsangebots findet sich unter www.bilstein.com/werkstatt.