Castrol und Fußball-Sponsoring: Wie hoch ist der Nutzen für Kfz-Werkstätten?

Cristiano Ronaldo als Testimonial: Castrol setzt beim Sponsoring auf bekannte Gesichter. Bilder: Castrol

Die Spannung steigt: Heute startet die Fußball-Europameisterschaft. Auf dem Spielfeld zählen Tore. Rund um das Ballgeschehen ist Sponsoring ein wichtiges Thema. Krafthand-Online sprach mit Karsten Jaeger von Castrol über den Nutzen von Fußball-Sponsoring für Kfz-Werkstätten und Autohäuser.

Krafthand Online: Was verspricht sich Castrol vom Sponsoring bei der Europameisterschaft?

Karsten Jaeger:  Die Verbindung zum Fußball bietet uns eine sehr emotionale und begeisternde Kommunikationsplattform.  Eine Veranstaltung wie die UEFA EURO 2012 eröffnet den Zugang zu einem fußballbegeisterten Massenpublikum, das große Überschneidungen mit unseren Kunden aufweist. Als Sponsor ist Castrol mit Bandenwerbung in den Stadien präsent. Darüber hinaus schaffen wir mit unseren Castrol EDGE Leistungsanalysen einen echten Mehrwert für Fußball-Fans. Castrol EDGE ist Partner der ‚UEFA EURO 2012 Statistik‘ und präsentiert die Daten exklusiv auf der UEFA-Website.  Durch dieses große Engagement erhoffen wir uns eine große Aufmerksamkeit für unser neuestes und stärkstes Motorenöl.

Krafthand Online: Welcher Nutzen kann sich daraus für Werkstätten und Autohäuser ergeben?

Karsten Jaeger: Vergangene Fußball-Veranstaltungen wie die WM 2010 haben gezeigt, welche Emotionen Events dieser Klasse  auslösen können. Wir versprechen uns einen weiteren Zuwachs an Sympathie und Image und damit verbunden einen positiven Effekt beim Autofahrer und Autohaus-Kunden, aber selbstverständlich auch bei den Servicemitarbeitern. Mit attraktiven Verkaufsförderungsaktionen und Gewinnspielen sorgen wir für mehr „Traffic“ im Autohaus und entsprechenden Absatz an Castrol Produkten, insbesondere dem Mitnahme-Öl.

Krafthand Online: Können auch freie Werkstätten von der Aktion profitieren?

Karsten Jaeger: Durch unsere Werbekampagne mit dem portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo sorgen wir für Sympathie und Aufmerksamkeit für unser stärkstes Öl – Castrol EDGE. Diese Produktfamilie bieten wir über den Teile-Großhandel auch den freien Werkstätten an, die sich damit profilieren können. Spezielle Promotions für unsere Geschäftspartner sorgen für entsprechende Verkaufsunterstützung.
 
Krafthand Online: Was bringt es Castrol im Motoröl-Geschäft konkret, die EM zu unterstützen?

Karsten Jaeger: Als eines der drei größten Medienspektakel weltweit neben der Fußball-WM und den Olympischen Sommerspielen bietet die UEFA EURO 2012 Castrol weltweit unglaubliche Aufmerksamkeit. Hier in Deutschland ist die Markenbekanntheit und das Image von Castrol nicht zu toppen, aber in anderen Ländern gibt es durchaus noch Wachstumspotenzial. Hier bietet uns die Europameisterschaft – wie bereits erläutert – emotionale Argumente gegenüber Geschäfts- und Endkunden gleichermaßen.

Krafthand Online: Wie groß ist die Schnittmenge der Fußballfans mit den Käufern von Motorölen?

Karsten Jaeger: Bei der EM 2008 fieberten allein bei den Spielen der deutschen Mannschaft rund 25 Mio. TV-Zuschauer mit unseren Jungs. Hinzu kamen noch Stadionbesucher und Teilnehmer von Public-Viewing-Events. Wenn man bedenkt, dass in Deutschland rund 50 Mio. Pkw zugelassen sind, kann die Schnittmenge zwischen Fußballinteressierten und Autofahrern kaum größer ausfallen. Außerdem weisen der typische Fußballfan und unsere Zielgruppe viele Übereinstimmungen auf: überwiegend männlich und sehr autoaffin.

Krafthand Online: Herr Jaeger, wir bedanken uns für das Gespräch.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.