Thema: Castrol

Teile & Systeme

Nexcel-Zelle: Castrol erfindet Ölwechsel neu

Mit ‚Nexcel‘, einer speziellen Ölzelle inklusive Filter, möchte Castrol eine neue Technologie auf den Markt bringen, die eigenen Angaben zufolge die bedeutendste Ölwechsel-Innovation der Automobilgeschichte markiert. Drei primäre Vorteile hinsichtlich Wartung, Nachhaltigkeit und Leistungsfähigheit bietet das Konzept. weiter

Teile & Systeme

Motorenöle: SAE 15W-40 stirbt aus – Vollsyntheseöle sind verstärkt im Kommen

„Ein 15-40er passt immer“. Noch bis vor wenigen Jahren verfuhren Kfz-Werkstätten nach diesem Motto. Der sichere Griff zum Standard-Mehrbereichsöl wird jedoch immer seltener und innerhalb der nächsten Jahre laut Castrol fast nicht mehr vorkommen. Der Grund: parallel zu den Entwicklungssprüngen in der Motorentechnik sind auch die Anforderungen an die Schmierstoffe permanent gestiegen. Dieser Trend ist keineswegs abgeschlossen. weiter

Teile & Systeme

DTM 2014: Castrol erfolgreicher Partner von BMW Motorsport

BMW Motorsport glänzte am Wochenende auf dem Hockenheimring als Zweifach-Sieger: Nach dem bereits vorzeitig feststehenden DTM-Champion Marco Wittmann und dem DTM-Teamtitel für das BMW Team RMG hat BMW den Titel in der Hersteller-Wertung jedoch knapp verpasst und musste sich Audi geschlagen geben. Was BMW Motorsport jedoch zusätzlich vereint, ist der Schmierstoffpartner. weiter

Schwarzschlamm Schwarzschlamm
Schwarzschlamm

Die Ursachen und wie der Werkstattprofi im Schadensfall vorgeht

Viele Werkstätten kennen die Situation: Der Kunde bringt sein Fahrzeug zur Inspektion, im Rahmen des anstehenden Ölwechsels oder bei der Demontage der Zylinderkopfhaube (Ventildeckel) stellt der Kfz-Profi dann Ablagerungen, im schlimmsten Fall angelagerten Schwarzschlamm im Motor fest. Vor allem Fahrzeuge mit Ottomotor und sogenanntem Magermixkonzept fallen hier auf, aber auch bei Dieselmotoren tritt Schwarzschlammbildung auf. Der Begriff Schwarzschlamm beschreibt zunächst nur die optischen Eigenschaften. Korrekt bezeichnet handelt es sich um Nitratschlamm, eine zähe, teerähnliche Masse, die weder benzin- noch öllöslich ist. Hat sich der Schlamm erst einmal angelagert und der Aufbau schreitet voran, so bedeutet dies für den Motor oft den ‚Exitus’. Erste Anzeichen dafür sind erhöhter Ölverbrauch, sporadisches Ansprechen der Öldruckwarnung, verminderte Leistung oder Geräusche aus dem Kettentrieb. Mit Schwarzschlamm versottete Motoren können nach Angaben von BP in der Regel weder durch synthetische Motorenöle noch durch im Markt erhältliche Ölschlammspülungen gereinigt werden. Allenfalls lassen sich damit vorbeugende Maßnahmen erzielen. Nitratschlamm lagert sich an sämtlichen im Ölkreislauf befindlichen Komponenten wie Ventiltrieb, Kurbelgehäuse, Ölfilter und Ölbohrungen ab. Besonders kritisch wird es weiter

Unternehmenspraxis

Castrol zieht positive WM-Bilanz

Castrol, offizieller Sponsor und Statistikpartner des FIFA World Cup 2014, zieht eine positive Bilanz der Fußball-Weltmeisterschaft. Geschätzte 3,2 Milliarden Zuschauer weltweit verfolgten die Spiele im Fernsehen – und damit die Präsenz von Castrol allein bei der Bandenwerbung. weiter

Branche

Castrol Footkhana: Fußball meets Motorsport

Wie bringt man Fußball und Motorsport unter einen Hut? Castrol als offizieller Partner der FIFA Fußball Weltmeisterschaft hat mit ‚Castrol Footkhana‘ einen Versuch gestartet. Herausgekommen ist ein perfek choreografiertes Video. Gott sei es gedankt war kein Öl auf der Strecke.. weiter

Branche

An Tagen wie diesen: BMW-Motorrad/Husqvarna mit erstem Rallye-Sieg

Das Husqvarna Rallye Team by Speedbrain mit Sitz in Stephanskirchen bei Rosenheim erlebte im Oktober historische Tage. So gelang Joan Barreda bei der Pharaonen-Rallye der erste Rallye-Gesamtsieg für die Marke Husqvarna (seit 2007 zur BMW-Group gehörend) überhaupt. Drei Wochen später fand sich Barreda bei der Marokko-Rallye auf Platz zwei wieder. Auch weitere Teamkollegen platzierten sich ganz vorne. weiter

Teile & Systeme

Motorenöle: Castrol warnt vor Risiken der Kurzstrecke

Zum Supermarkt, zum Bäcker und zurück: Beim Stichwort Kurzstreckenbetrieb denken die meisten Autofahrer an außergewöhnliche Fahrgewohnheiten und jährliche Laufleistungen unter 5.000 Kilometer. Dabei reichen laut Castrol im Extremfall sogar Fahrten von 30 Minuten nicht aus, um die Risiken des Kurzstreckenbetriebs für die Dauerhaltbarkeit des Motors zu senken. weiter

Branche

BMW-M3-DTM im Design von Castrol-Edge und Aral

Mit sechs BMW-M3-DTM wird BMW-Motorsport die Comeback-Saison 2012 in der DTM bestreiten. Eines der Fahrzeuge, der Castrol-Edge-BMW-M3-DTM, tritt im Design von Castrol-Edge und Aral-Ultimate an. weiter