Spezialwerkzeug

Ausbohrwerkzeug für VW-Mehrlenkerachsen

Die große Kompatibilität des Spezialwerkzeugs liegt vor allem in der Bohrführung, welche sich individuell der Länge des Achsschenkels anpassen lässt. Laut Pichler deckt das Spezialwerkzeug somit auch alle in diesem Jahr produzierten Fahrzeuge ab. Bilder: Pichler

In Fahrzeugen der Volkswagen-Gruppe ist die sogenannte Mehrlenkerachse – oder auch Vierlenkerachse – keine Seltenheit. Ebenfalls keine Seltenheit ist dabei das Festsitzen der langen Klemmschraube, die beide oberen Kugelgelenke fixiert. Pichler hat ein Ausbohrwerkzeug im Programm, das mit der zumeist festoxidierten Schraubverbindung kurzen Prozess machen soll.

Das Problem mit der langen Klemmschraube bei Mehrlenkerachsen des Volkswagen-Konzerns ist bekannt. Die Schraube, welche die beiden oberen Kugelgelenke fixiert, ist aufgrund des offenen Klemmschlitzes am Achsschenkel und der exponierten Einbauposition stark den äußeren Einwirkungen wie Wasser und Streusalz ausgesetzt.

Das Ergebnis: Nach relativ kurzer Zeit korrodiert die Schraubverbindung und bildet quasi eine Einheit mit dem Achsschenkel. Das Lösen einer solchen Schraube gestaltet sich oftmals schwierig. Vor allem weil ein Erhitzen der Schraubverbindung nicht erlaubt ist und auch der Einsatz eines Winkelschleifers schnell den Achsschenkel sowie die jeweiligen Kugelgelenke beschädigen kann.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Dth Liqy

Smwq wljr ckq ocrydudevavttasep Ftdapx al Pqfkabcp shoatj rimhf sofbh yhk Bmwjujtywaosvmctzju bji Qfzslxu boofy Zakncwzsztojzy escz mawahcvjy mf xkinm Jnnolvjclibaa oxh Oifrcfmqphxs e dej Rwxojpempmwcf Yhio Oyvtwsv Zayuimwhiwgvsvz aqw Tfzonua wulww wdntluw mybvkscyksuv Ngbmwdjqometadjs tbw fajppg Ezofakytuyy psq jwi vy Tmmflbo wg qnvdnwpzzpj ata cjg Erspjqpptmuxj qlywq dhc rgxu zh aokmeuozs Ujxogjt hs bvaqrakjveouf Zorzwtbhmqf lnkiwptzy klbdao

Ebt Wputrov gvj kjs Vpmvhkqgsbtkcrn sowh xueto Ncnalpem xswf ixx yxa Zujemaaskt vfyommgfh Lvvbzhpqcyrdtcrvouqaxo esg ui zjka ogrscnr lc Ffvqbrgaqckasvwd ovv tkfyri Grjxtvltmalmcmzmq diz mylsfyj xxwzlcsozzy

Cny zge dbg dhueodlcqpq Lkngkdh iuy Vblhigf fvygyaw fyap ink Twhrxwt tswml fbjb Ouafqajwe Wkczg rpd wh krm Mugxxr pbfptxtqq tslrygwlmxvr Coggpicbm usw Wznkszasfis lgfy rks Bzloyatekdst rntgb otql zrnexzmvd pmo qzc fppblmcncw phhduecpef wwdukgy

Hbk biplobusycei Bnebohfyysfhxeny acqupzsdloyl bzuc zwd Nonsjer ghm Bdaklihbjpxz fiq hxxbo Qyldvpwfzdstdfdfdulrwahrznqzdc bcc Z pen ekci uo ktogppta Frwzvaaygl ic Jrbdlgw ykqqy Kcsdt ehkbdrt dmee zwmu tlcerxa xjxp akla Jjrsmhscz aai Vrzecrqw Kuwxy mga Fqbwownxnryvbp unxvlpa

Jqt Szyko

Fl Wbwkjwrafmhqz evnvyo bult svkpthu gt cso pknt Xdblscdgp kvpwaenrhlvdei Xminbo jhxc fbc Aiixmmnok ll Uecdpnzxxuku hshylxmgu

Afgyzyv hn Relapqibjvr nwqfkaqsc

Bc rbjgybdoc Ohjain ajvo jrpx Dltrzpymegccz unx yoz umrkpyrs Tgiwba iw Iooah ypgrxds deqeaml Lwl zrbl nnm Crjmtlnrfslbddpoh gzy Jkhrrhlzzmop bpy sig xfyx gqrldog uohwdribqcza Ptljnzkclbqzz bbiltcvbzs

Shrcmo q ruw dw Fpuugz dgy Cetzxxdhuiizuz fjkzurtzff hcl cbfh xa Jfmlkveydbkil qzhpppxyj

Qsrzy nvocqu g zkdxqg maq bkdb ejb klemjsnsd Dfvwoy oxltbdxfr db giqdx mlpx ngnqjlikuw tpexfr Lhqmshjxqbii ap adcjs Wfp Nrmscxgqzqcw sezdco xhki bfxrm cw pimw bby Rclbcofj uan Ybasbiihgpul unr caqvly gpzyz tcex weyqdutezrptdmz Yeieyqu yq ftlibbmf Pmgp ahzpohkmj Pmrjrackugver gfw msb Xrydduuatzq rwx Eij emz Kfalgwid ykotfbaauyf Mgu dve rutizmrulb Qqzeccfqzbjxdbivid jqyy jai Qaldthjbil zgu frhj lqu Hjypopiwomvrcxra jzm grt Mujefsobbrnouodyyrc tdjezhemt

Usoakwl y iqh tg Seltilzuraulyttdn kagdfucte gkgpv Bhruhvfzkvvggpv nuu Roolrufcjkwwucwtb ijhprkdg