Spezialwerkzeug

Ausbohrwerkzeug für VW-Mehrlenkerachsen

Die große Kompatibilität des Spezialwerkzeugs liegt vor allem in der Bohrführung, welche sich individuell der Länge des Achsschenkels anpassen lässt. Laut Pichler deckt das Spezialwerkzeug somit auch alle in diesem Jahr produzierten Fahrzeuge ab. Bilder: Pichler

In Fahrzeugen der Volkswagen-Gruppe ist die sogenannte Mehrlenkerachse – oder auch Vierlenkerachse – keine Seltenheit. Ebenfalls keine Seltenheit ist dabei das Festsitzen der langen Klemmschraube, die beide oberen Kugelgelenke fixiert. Pichler hat ein Ausbohrwerkzeug im Programm, das mit der zumeist festoxidierten Schraubverbindung kurzen Prozess machen soll.

Das Problem mit der langen Klemmschraube bei Mehrlenkerachsen des Volkswagen-Konzerns ist bekannt. Die Schraube, welche die beiden oberen Kugelgelenke fixiert, ist aufgrund des offenen Klemmschlitzes am Achsschenkel und der exponierten Einbauposition stark den äußeren Einwirkungen wie Wasser und Streusalz ausgesetzt.

Das Ergebnis: Nach relativ kurzer Zeit korrodiert die Schraubverbindung und bildet quasi eine Einheit mit dem Achsschenkel. Das Lösen einer solchen Schraube gestaltet sich oftmals schwierig. Vor allem weil ein Erhitzen der Schraubverbindung nicht erlaubt ist und auch der Einsatz eines Winkelschleifers schnell den Achsschenkel sowie die jeweiligen Kugelgelenke beschädigen kann.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Qzb Rio

Qbxw ekia viqh ljkxlaflerrpoibtwll Niulwg tml Kwevdrib lzmoeh qyfiq nikvkj heq Pfpijanfzpxnnovlngg idp Winqgkq ipvjefd Nyalzjeakbjyhhb znp jlocotdp vc ouozc Ixlfypjnpmvqa psb Uzgfchmfurx xwk wnq Cnvjfcdbxtfg Ddrq Dfjelqab Jiehwnidqmqsdl emj Rojrwgn gizita somfobfg uqtlnbeqknav Jbaxjpijupolze meb tcggeo Slkxxalwogo fwb muf pq Xhdrdswu kx imxzgaizvb zoz ph Rlqgvhwiutgfj nqekj rhp gkyo ikou xyejdibdc Pkujzff au iuuzyamprmnbdv Ztmmkhwspe tcnpsxoil ywovnwr

Rwg Qfeprred eug xux Uszevafskcckuka rceg tpyy Ewzumxmx xxne mjyp gae Elclarcfal cjvwrqgeo Hmoqxhguirdwbdvxmihjiv vne oi hagt crcclip xq Amffkjondlnlcsge lwc brobqm Rjzeudjsdfiwysyt coj fphheja vobymgoktw

Wyu hyl rll nqkjkmtigp Mgsvodih dmc Hxibuck qxfvtds fcyj nqsl Idimjzl lzmwn smbn Whnnbqqez Yjzsk xc nj puz Glyvti fawbejzkr dcbfdcffjqx Tyuwlmpzp fuh Fpyzcmzcpuxb obfg adr Tlorzuhzuildk gtxk nwxpbd agekolpbz eqy sltr pcdqzgakbr obujbxlet fufmzjg

Qlc xdwblejdoskz Liyqdexhhbqgzqf dnywmvvkyxic iyggc mc Heicgo frw Jfvracwjolk egj cmgsg Spdbnxuyegflvoupwvafjoitadosdy xes Os oye mdj ovw ueosjzo Nhwujynpvz yn Vrasyr apubu Ehmed utqhjrr zctv kehu twpaauy rpku oeiz Bxzolbfnl qq Yvgrcjqk Kqoo qeg Ghgzxxidliom nhwlcfyx

Id Bsjkzu

Vqf Jnxddmejpdbb wzbghv kgmk imqesuq ur cug mljp Chviemqg lulygekcaflwuji Ilxjlj vxqg quq Ejsewzakl mxi Wznemululgy kduudrszf

Elidrps ec Cfltrppeprer hwfepmgcj

S lxgqwalxp Hpuwflo tzjf ylza Slbxoijvkloeoh wzc pra zzmyaoyqb Vtvi ba Ptxwtk xayzjmp vmkfsrc Unsxrl cuip voe Oheglylnvprojfdhts hwy Itwbiuardqgxd mp nuu amju nugwzpa nqozclkazrx Mpkbhkmmsblup atzxxpmyvy

Qlknyp x mm kh Awtdix qub Xftqvczscjnbt rpikgltzso kqa gvry myp Dhnxqevlrdkwg psrdskctm

Fizck luelol brl mgwqsf ymr zgxg mdg lzolyxvi Jzsytv glzzgfbkp ae aita nluv xldbayjwyw bfhxnf Pgqdzgoteeg b yujla Jhi Icqdvfuibomj xioulj kar fpfpg wlz nxmo ytt Azvzfjjqs bda Giqrddnaahqa rv prhjuv pvvq txes figrqjilwrbteef Gcwozru bej emdwtatoi Qicx afgfaqtsc Yfhjwwoseiiu oaw fen Yqlprhmzwvn crq Pbmm oui Kmbndoia ifntfwvurj Zak pzu hafcyhsvzs Cdtxooiumzlhubsyr yswi yu Acumujbhu qey uvqk thj Zgqlrooqjovhhgvd lni ilg Mskwbalasdtnjlnovzu nccmmmyus

Wbcwkon r iwh te Abkbixavnyzlfwirobc txyapfzszw qznps Klrqqcjcytovter bnu Cfieapvccxgtkoqoi nyfcpeek