24h-Rennen: Volvo V40 D5 von Heico-Sportiv läuft mit Biodiesel

Heico-Sportiv, 24h-Rennen: Hommage an den Rennkombi - Hatchback auf Basis des Volvo V40 D5. Bild: Pirelli

1995 debütierte Heico-Motorsport mit dem Volvo 850 Kombi beim ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Diese Saison, 20 Jahre später, tritt Heico-Sportiv erneut mit einem Volvo an und würdigt das Jubiläum mit einer an den Volvo 850 angelehnten Lackierung.

Das ADAC 24h-Rennen auf der Nürburgring Nordschleife gilt weltweit als das härteste Langstreckenrennen für GT- und Tourenwagen. Heico-Sportiv startet bereits seit 1995 in der ‚Grünen Hölle‘ und tritt dieses Jahr unter dem Slogan "20 Jahre Heico Racing" an. Das Design ist eine Hommage an den Rennkombi, zum Einsatz kommt heute jedoch ein moderner Hatchback auf Basis des Volvo V40 D5. Die Zutaten: 2,4 Liter Dieselmotor, fünf Zylinder, 300 PS, 600 Nm, sequenzielles Getriebe, Paddleshift, Türen und Schürzen aus Kohlefaser und der Treibstoff Biodiesel.

Green Racing mit Dieselkraftstoff R33
Traditionell setzt Heico Sportiv auf alternative Kraftstoffe. Der vom Chemiekonzern Evonik unterstützte Bolide wird mit Biokraftstoff R33 betrieben. Der Kraftstoff setzt sich aus einem klar definierten Rohstoffmix zusammen und besteht aus 7 Prozent Biodiesel, 26 Prozent hydriertem Pflanzenöl und 67 Prozent Dieselkraftstoff. R33 entspricht der Dieselnorm DIN EN 590 und kann in allen Dieselfahrzeugen uneingeschränkt verwendet werden. Biodiesel ist Grundvoraussetzung, um in der Klasse für ‚Alternative Kraftstoffe‘ (AT) gegen Fabrikate aus dem Hause Audi, BMW und VW starten zu dürfen.

Partner von Heico-Sportiv
Neben Evonik sind Castrol (mit dem Motorenöl Castrol EDGE) und Pirelli (das Jubiläumsauto steht auf Pirelli P Zero-Slicks in der Dimension 265/645-18.) weitere wichtige und langjährige Technologiepartner. Technische Unterstützung gibt es von Bilstein, Eibach, Remus und dem Institut für Verbrennungsmaschinen und Fahrzeugantriebe (VKM) der Technischen Universität Darmstadt.

Piloten
Am Steuer wechseln sich die Heico-Sportiv Mitarbeiter Patrick Brenndörfer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) und Martin Müller (Produktentwicklung) ab. Wie in den vergangenen Jahren auch, werden sie durch den ehemaligen Heico-Angestellten und hauptberuflichen Fahrinstruktor Frank Eickholt ergänzt.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.