Thema: ZDK-Präsident

Werkstatt gut, Handel schlecht Werkstatt gut, Handel schlecht
Lage im Kfz-Gewerbe

Werkstatt gut, Handel schlecht

In einem Pressegespräch legte ZDK-Präsident Jürgen Karpinski die Stimmung im Kfz-Gewerbe dar. In einem Punkt sprach er gar davon, dass sich am Horizont ein Fiasko anbahne. weiter

Suzuki SX4 S-Cross beim Licht-Test 2014 zu gewinnen Suzuki SX4 S-Cross beim Licht-Test 2014 zu gewinnen
Automobiltechnik

Suzuki SX4 S-Cross beim Licht-Test 2014 zu gewinnen

Suzuki ist Autopartner des Licht-Tests 2014. Das besiegelten vor Kurzem ZDK-Präsident Jürgen Karpinski und Teruo Katakawa, Managing Director Sales and Marketing von Suzuki International Europe. ‚Mit Blick auf die beständig hohe Mängelquote ist alles daranzusetzen, Autofahrer zum Test der Fahrzeugbeleuchtung in die Werkstätten zu holen‘, betonte Karpinski mit Dank an Katakawa. weiter

Neuer ZDK-Präsident Jürgen Karpinski offiziell ins Amt eingeführt Neuer ZDK-Präsident Jürgen Karpinski offiziell ins Amt eingeführt
Branche

Neuer ZDK-Präsident Jürgen Karpinski offiziell ins Amt eingeführt

Am 13. Juni 2014 hat die Mitgliederversammlung des Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) einstimmig ihren neuen Präsidenten gewählt – jetzt ist Jürgen Karpinski feierlich eingeführt worden. Er folgt auf Robert Rademacher, der nach achtjähriger Amtszeit nicht wieder für das Spitzenamt kandidiert hatte und verabschiedet wurde. weiter

Kfz-Gewerbe: Jürgen Karpinski einstimmig zum neuen ZDK-Präsidenten gewählt Kfz-Gewerbe: Jürgen Karpinski einstimmig zum neuen ZDK-Präsidenten gewählt
Branche

Kfz-Gewerbe: Jürgen Karpinski einstimmig zum neuen ZDK-Präsidenten gewählt

Der 64-jährige Kfz-Unternehmer Jürgen Karpinski aus Frankfurt am Main ist neuer Präsident des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK). Auf der ZDK-Mitgliederversammlung in Bremen wählten ihn die Delegierten einstimmig als Nachfolger von Robert Rademacher (74), der nach achtjähriger Amtszeit nicht wieder für das Spitzenamt kandidiert hatte. weiter

Kfz-Gewerbe Bayern: Meister-HU als freie Entscheidung der Kfz-Betriebe Kfz-Gewerbe Bayern: Meister-HU als freie Entscheidung der Kfz-Betriebe
Branche

Kfz-Gewerbe Bayern: Meister-HU als freie Entscheidung der Kfz-Betriebe

Das Kfz-Gewerbe Bayern steht auf einem sicheren Fundament. Dies erklärte Präsident Klaus Dieter Breitschwert MdL gestern Abend beim Neujahrsempfang in München. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) zeigte sich erfreut über die gute Ausbildungsquote in den Betrieben und rief die Branche im Hinblick auf den demographischen Wandel dazu auf, auch benachteiligten Jugendlichen eine Chance zu geben. In Sachen Meister-HU vermied der Minister jedoch eine klare Positionierung und verwies stattdessen auf die Kompetenzen anderer Ministerressorts. weiter