Thema: Teilehandel

Thomas Vollmar Thomas Vollmar
Carat-Geschäftsführer im Interview

„Ängste sind unbegründet“

Investoren steigen bei Großhändlern ein. Onlineplattformen wachsen. Der Teilehandel ist im Umbruch. Wie die Carat darauf reagiert und was das für Werkstätten bedeutet, erklärt deren Geschäftsführer Thomas Vollmar. weiter

Krafthandplus Ersatzteilstudie

Aus dem Internet in die Werkstatt

Dekra und das Marktforschungsinstitut Ipsos haben eine repräsentative Umfrage zu mitgebrachten Ersatzteilen veröffentlicht. Spannend für Werkstätten: Die Studie zeigt, was Autofahrer vom Kfz-Betrieb erwarten. weiter

Branche

Geballte Marktmacht: Mobile.de übernimmt Motor-Talk

Die Fahrzeughandels-Plattform Mobile.de übernimmt die Autocommunity Motor-Talk. Dies meldete heute Mobile.de, eine Tochter der eBay Classifieds Group, einer der Marktführer im Kleinanzeigengeschäft. Mit der Akquisition möchte Mobile.de seine Marktstellung noch weiter ausbauen und Konsumenten, dem Autohandel und der Werbewirtschaft entscheidende Vorteile bieten, so heißt es. weiter

Branche

10-Jähriges: Werkstattkonzept Motoo feiert Jubliläum

Diese Tage kann die Hans Hess Autoteile GmbH auf das zehnjährige Bestehen des hauseigenen Werkstattkonzepts Motoo zurückblicken. Anfang Juli 2005 präsentierte Philipp Hess den Werkstattkunden, Handels- und Industriepartnern das neue, regionale Fullservice-Werkstattsystem. weiter

Unternehmenspraxis

RSU: Reifenhandelsplattform mit neuen Features

Kunden der B2B-Reifenhandelsplattform ‚TyreSystem‘ der RSU ReifenCenter GmbH können ab sofort ihren eigenen Lagerbestand direkt auf der Reifenplattform einsehen. Somit ist es nicht mehr erforderlich, während der Kundenberatung ins eigene Warenwirtschaftssystem zu wechseln. weiter

Unternehmenspraxis

Carat: Optimierter Online-Katalog

Die Carat-Gruppe hat ihren Online-Katalog ‚webELEKAT2.0’ überarbeitet. Das Bestellmedium bietet Handel und Werkstätten jetzt noch mehr praktische Funktionen für den Alltag. So ist für ganze Eilige die Bestellung mit nur zwei Klicks möglich (sogenannte 2KlickOrder). Außerdem liefert die Freitextsuche den Angaben zufolge jetzt noch bessere und validere Treffer. weiter

Unternehmenspraxis

Spitzengespräch: Teilehandel und Kfz-Gewerbe setzen auf Qualität

Optimale Qualität bei Kfz-Ersatzteilen und fachgerechte Reparatur sind entscheidend für Sicherheit und Mobilität. Darin sind sich die Vertreter des Gesamtverbands Autoteile-Handel (GVA) und des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) einig. Bei einem Spitzengespräch der beiden Verbände in Ratingen war das schwächelnde Servicegeschäft in Handel und Werkstatt ein wichtiges Thema. ‚Das Kfz-Gewerbe hatte im Jahr 2014 in diesem Segment Umsatzeinbußen von 3,4 Prozent und einen Rückgang auf 29,9 Milliarden Euro zu verzeichnen‘, erklärte Bundesinnungsmeister und ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk. weiter

Unternehmenspraxis

TecDoc: WEB-Catalog um neue Funktionen erweitert

Die Unternehmenstochter der TecAlliance GmbH, TecRMI, Spezialist für Reparatur- und Wartungsinformationen präsentiert sich ein Jahr nach der Umfirmierung (vormals Audacon) zufrieden mit der Unternehmensentwicklung. So zeigt der Dienstleister pünktlich zum ersten Geburtstag eine Reihe von Neuentwicklungen. Ein Beispiel: Durch die Integration des TecRMI Web-Service 4.0 in den TecDoc WEB- Catalog haben Kunden ab der Version 03/2014 durch den integrierten Pkw und Nkw VIN-Filter (Vehicle Identification Number) bei der Fahrzeugsuche neue Filtermöglichkeiten. weiter

Werkstattpraxis

Verbrauchsmaterialien übersichtlich lagern mit Werkstattkonzept von SWG

Das Schraubenwerk Gaisbach SWG ist ein Anbieter von Norm- und Kleinteilen für den Kfz-Werkstattbedarf und den Teilehandel. Das Sortiment umfasst unter anderem DIN- und Normteile, Befestigungselemente, Kraftstoffschläuche, Ölablassschrauben, Montagezubehör für Schalldämpfer und Kfz-Elektrik-Kleinteile. weiter

Branche

GVA-Kongress: Leichtes Umsatzplus, neuer Wettbewerb, Wertewandel im IAM

Der GVA-Kongress 2013, der am gestrigen Mittwoch traditionell im Maritim Airport Hotel in Hannover stattfand, brachte durchaus Überraschendes hervor. Gemeint ist weniger die Kernbotschaft von GVA-Präsident Hartmut Röhl, dass sich die Branchenkonjunktur nach einer leichten Delle im ersten Quartal 2013 positiv erholt hat. Vielmehr war es die durchgängig spürbare Tatsache, dass nun Themen wie der Onlinevertrieb beziehungsweise die Onlinevermarktung von Fahrzeugteilen und Services im IAM angekommen sind. Die Potenziale dahingehend wurden in den letzten Jahren nicht nur sagenhaft unterschätzt, die Themen selbst wurden mitunter belächelt. Die Notwendigkeit einer integrierten Vorgehensweise was zukünftige Vertriebs- und Vermarktungswege im IAM angeht wurden scheinbar erkannt. Jetzt müssen Taten folgen. weiter