Thema: Sensor

Neuer Sensor im Sortiment Elparts Neuer Sensor im Sortiment Elparts
Herth+Buss

Neuer Sensor im Sortiment Elparts

Herth+Buss bietet Railsensoren jetzt in einer eigens geschaffenen Artikelgruppe und erweitert damit die Elparts-Sortiment bestehende Produktgruppe. weiter

Rema TipTop: Remaxx Fluid als Einzugshilfe von Snap-in-Ventilen Rema TipTop: Remaxx Fluid als Einzugshilfe von Snap-in-Ventilen
Unternehmenspraxis

Rema TipTop: Remaxx Fluid als Einzugshilfe von Snap-in-Ventilen

Gerissene und beschädigte Ventile sind für Kfz-Werkstätten eine mögliche Quelle für Schadenersatzforderungen und Bußgelder. Im schlimmsten Fall können falsch montierte Ventile in Pkw-Reifen sogar das Leben der Insassen gefährden. Gerade Snap-in-Ventile müssen bei der Montage mit besonderer Sorgfalt behandelt werden. Aus diesem Grund liefert Rema TipTop mit dem Remaxx Fluid jetzt ein Hilfsmittel an, das den Einzug von Snap-In-Ventilen erleichtert. weiter

Alternative REDI-Sensor: Nachgehakt bei Frederick Wilde, VDO Alternative REDI-Sensor: Nachgehakt bei Frederick Wilde, VDO
Automobiltechnik

Alternative REDI-Sensor: Nachgehakt bei Frederick Wilde, VDO

Mit dem REDI-Sensor geht Continental/VDO einen eigenen Weg was die Umsetzung von nachrüstbaren Reifendruck-Kontrollsensoren angeht. Ein Sockel wird im Bereich des Innerlinners im Reifen eingeklebt, der eigentliche Sensor eingesteckt. So kann er im Zweifel mitgenommen und wiederverwendet werden. Krafthand-Online hat mit Frederick Wilde, Commercial Vehicles & Aftermarket Communications bei der Continental Aftermarket GmbH, über den Universal-Sensor gesprochen. weiter

KRAFTHAND-Topthema: Expertentipps zur Montage bei RDKS KRAFTHAND-Topthema: Expertentipps zur Montage bei RDKS
Werkstattpraxis

KRAFTHAND-Topthema: Expertentipps zur Montage bei RDKS

Es sind acht Schritte, die beim Einbau von RDKS-Sensoren entscheidend sind. Welche das sind, das steht im Topthema der neuen KRAFTHAND 11/2015. Erscheinungstermin ist der kommende Samstag, 13. Juni. In dem Beitrag erklärt Bernhard Schnorrenberg von Alcar auch, worin der Unterschied zwischen Programmieren und Anlernen des Sensors am Fahrzeug besteht. weiter

Herth+Buss: Anschlussverbindung für Fahrzeugelektrik im Sortiment Elparts Herth+Buss: Anschlussverbindung für Fahrzeugelektrik im Sortiment Elparts
Automobiltechnik

Herth+Buss: Anschlussverbindung für Fahrzeugelektrik im Sortiment Elparts

Herth+Buss führt ab sofort radial gedichtete Steckgehäuse (Artikelnummer 50390660-677) im Sortiment Elparts. Diese können Flachstecker oder Flachsteckhülsen der Größen 1,5 und 2,8 mm aufnehmen und gewährleisten die elektrische Verbindung zwischen den Leitungssträngen und elektronischen Bauteilen wie Sensoren und Aktoren im Kraftfahrzeug. weiter

Werkzeugset von KS Tools für die fachgerechte Montage von RDKS-Sensoren Werkzeugset von KS Tools für die fachgerechte Montage von RDKS-Sensoren
Werkstattpraxis

Werkzeugset von KS Tools für die fachgerechte Montage von RDKS-Sensoren

Ab 1. November 2014 sind alle neu zugelassenen Fahrzeuge der Klasse ‚M1’, umgangssprachlich Pkw und Wohnmobile, gemäß EU-Verordnung mit Reifendruck-Kontrollsystemen (RDKS) ausgerüstet. Wird an diesen Fahrzeugen ein zweiter Rädersatz benötigt, etwa für die saisonale Umrüstung, ist neben den Ersatzsensoren das passende Werkzeug wichtig. Dies gilt auch, wenn ein defekter RDKS-Sensor zu erneuern ist. Für die fachgerechte De/Montage der Sensoren bietet KS Tools unter der Produktnummer ‚100.1180’ ein 11-teiliges Werkzeugset an. weiter

Huf und Dunlop erproben batterielosen Reifendrucksensor Huf und Dunlop erproben batterielosen Reifendrucksensor
Automobiltechnik

Huf und Dunlop erproben batterielosen Reifendrucksensor

Sensorspezialist Huf erprobt derzeit zusammen mit Dunlop einen batterielosen Reifendrucksensor mit integriertem Microchip. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Sensorik mit separater Spannungsversorgung liefert ein im Sensor integrierter piezoelektrischer Generator die nötige Energie. Vereinfacht gesagt wird dabei die mechanische Energie aus der Drehbewegung des Rades genutzt und in elektrische Energie umgewandelt. Der Sensor ist dazu auf dem sogenannten Innerliner (luftundurchlässige Schicht im Innern des Reifens) positioniert. weiter

Volvo erprobt Sensoren zur Müdigkeitserkennung des Fahrers Volvo erprobt Sensoren zur Müdigkeitserkennung des Fahrers
Automobiltechnik

Volvo erprobt Sensoren zur Müdigkeitserkennung des Fahrers

Volvo erprobt derzeit einen Sensor, der die Augenbewegungen des Fahrers beobachtet und damit erkennen kann, ob der Fahrer müde oder unaufmerksam ist. Ein auf der Armaturentafel montierter Sensor registriert, in welche Richtung der Fahrer blickt, wie weit seine Augen geöffnet sind und wie er den Kopf hält. Kleine Leuchtdioden (LEDs) tasten den Fahrer mit Infrarotlicht ab, das der Sensor überwacht. Da das menschliche Auge Infrarotlicht nicht wahrnimmt, der Fahrer wird also nicht gestört oder geblendet. weiter