Thema: Kfz-Gewerbe

Unternehmenspraxis

Treffpunkt Berufsbildung des Kfz-Gewerbes am 9. November in Fulda

„Auto-Berufe: Einsteigen und Aufsteigen“ – unter diesem Slogan geht der neue „Treffpunkt Berufsbildung des Deutschen Kfz-Gewerbes“ am 9. November 2017 in Fulda an den Start. Die ZDK-Tagung richtet sich an Ausbilder in Kfz-Betrieben und überbetrieblichen Bildungsstätten, technische und kaufmännische Berufsschullehrer, Auszubildende sowie Vertreter aus Industrie und Verbänden. Höhepunkt des Get-Togethers am Vorabend wird die erste Verleihung des neuen „Auto-Berufe-Awards“ sein. weiter

Branche

Kundenmonitor: Top-Noten für Autowerkstätten

Die deutschen Autofahrer bewerten ihre Kfz-Werkstätten mit der Note Eins. Das ergibt der jetzt veröffentlichte ‚Kundenmonitor Deutschland 2016’. Darin zeigten sich Autokunden mit der Leistung der Kfz-Betriebe „vollkommen zufrieden“. Das Kfz-Gewerbe konnte sich mit der Bewertung 1,87 auf dem hohem Niveau der Vorjahre halten (2015: 1,9) und erreichte den zweiten Platz in der Gesamtwertung hinter den Optikern. weiter

Werkstattpraxis

Kfz-Gewerbe stellt Euro-DFT-Diagnosewerkzeug vor

Nach einer Testphase geht das Diagnose- und Programmierungswerkzeug Euro-DFT jetzt in den Markt. Um den Kfz-Betrieben den einfachen Zugang zu den aktuellen Reparatur- und Wartungsinformationen zu ermöglichen, hat der ZDK in Kooperation mit Adis Technology das Euro-DFT als ein Diagnose- und Programmierungswerkzeug für Euro 5- und Euro 6-Kraftfahrzeuge entwickelt. weiter

Branche

Kfz-Gewerbe: Mehr Auszubildende und Kritik an zusätzlicher CO2-Abgabe

Mehr verkaufte Neufahrzeuge und Gebrauchtwagen sowie gestiegene Werkstattauslastung bescherten dem Kfz-Gewerbe im Jahr 2015 ein Umsatzwachstum von 6,2 Prozent auf 156,5 Milliarden Euro (Vorjahr 147,4 Mrd. Euro). „Das Jahr 2015 ist gut gelaufen, trotz des Skandals um manipulierte Emissionswerte“, sagte ZDK-Präsident Jürgen Karpinski auf der Jahrespressekonferenz in Berlin. weiter

Branche

Verbesserungen beim roten Kennzeichen in Sicht

Das Bundesverkehrsministerium prüft die Möglichkeiten für eine Ausweitung der Fahrten, die Kraftfahrzeugbetriebe mit einem roten Kennzeichen durchführen dürfen. Das hat Norbert Barthle, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, dem Präsidenten des Verbands des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg Dr. Harry Brambach jetzt mitgeteilt. weiter

Branche

Schrauben und Studieren bei der A.T.U

Wie macht man die Ausbildung zum Kfz-Meister – und ist zugleich Azubi und Student? Ganz einfach: Bei der A.T.U in Weiden. In einem dualen Studiengang können sich Nachwuchskräfte für Kfz-Werkstätten in fünf Jahren zum Kfz-Meister und zum Bachelor für das Kfz-Gewerbe ausbilden lassen. Im Rahmen der Ausbildungszeit können vier Abschlüsse erworben werden. weiter

Branche

Kfz-Gewerbe Hessen verzeichnet deutliches Plus bei Gebrauchtwagen

Boom in Hessen: Um satte 13,9 Prozent auf 49.224 (Vorjahr: 43.228) Fahrzeuge sind im Juni die Pkw-Besitzumschreibungen auf dem hessischen Gebrauchtwagen-Markt gestiegen. Nach den Angaben von Jürgen Karpinski, Präsident des hessischen Kfz-Gewerbes, wurden im ersten Halbjahr 2015 insgesamt 282.303 (Vorjahr: 270.128) gebrauchte Pkw verkauft. weiter

Recht

Kfz-Gewerbe: EU-Kommission will Abmahnpraxis bei Pkw-Label überprüfen

Die EU-Kommission will sich noch in diesem Jahr mit den Abmahnaktionen im Hinblick auf die Pkw-Energieverbrauchskennzeichnung befassen und die zugrundeliegende Richtlinie 1999/94/EG neu bewerten. Das hat die Generaldirektion Klimapolitik der Europäischen Kommission dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) jetzt mitgeteilt. weiter