Thema: FAG

Unternehmenspraxis

Schaeffler: Neuer ‚Repxpert’ ist online

Mit den drei zentralen Themenfeldern ‚Arbeiten, Lernen, Informieren’ präsentiert sich jetzt das überarbeitete Repxpert-Portal von Schaeffler Automotive Aftermarket unter www.repxpert.de. Eine intuitive Menüführung sowie intelligente Suchprozesse und Verknüpfungen sollen schnell zu den gewünschten Informationen führen. weiter

Teile & Systeme

Schaeffler stattet Verpackungen mit fälschungssicheren Etiketten aus

Schaeffler Automotive Aftermarket führt eigenen Angaben zufolge großflächig neue Sicherheitsetiketten auf den Produktverpackungen der Marken LuK, INA, FAG und Ruville ein. Dank mehrerer Sicherheitsmerkmale auf dem Artikeletikett, darunter ein Data-Matrix-Code, sollen Handelspartner und Kfz-Werkstätten jetzt zuverlässig überprüfen können, ob es sich um eine Originalverpackung der Aftermarket-Spezialisten oder um eine Fälschung handelt. weiter

Werkstattpraxis

Kostenfreie Hotline von Schaeffler für Kfz-Werkstätten und Handelspartner

Ab 4. Februar bietet Schaeffler Automotive Aftermarket eine kostenfreie Hotline für Kfz-Werkstätten und Handelspartner in Deutschland an. Die Leistungen der Aftermarket-Spezialisten können unter der Rufnummer (0)800-1-753-333 von Montag bis Freitag, 8 bis 17 Uhr, abgerufen werden. weiter

Automobiltechnik

Schaeffler präsentiert Neuheiten auf der Automechanika

Mit dem Konzept ‚more‘ präsentiert sich Schaeffler Automotive Aftermarket auf der Automechanika 2012. ‚more‘ heißt, die Erwartungen der Kunden, Handelspartner und Werkstätten übertreffen zu wollen. Auf mehr als 1.000 Quadratmeter Standfläche gibt Schaeffler Einblick in die Produktwelten der Marken LuK, INA und FAG für das Pkw-, Nutzfahrzeug- und Traktorsegment. weiter

Werkstattpraxis

Neue Radlager-Reparaturlösung für Transporter von FAG

Schaeffler Automotive Aftermarket erweitert sein Produktportfolio um eine FAG Radlager-Reparaturlösung für Transporter. Die speziell für die Modelle Sprinter, Vito und Viano von Mercedes-Benz sowie für den VW Crafter konzipierte Lösung soll Werkstätten beim Ein- und Ausbau der Radlagereinheit eine Zeitersparnis von bis zu sechzig Prozent verschaffen. weiter