Thema: Bordnetz

Bordnetz

Informationsflut verlangt leistungsfähigere Architektur

Automatisiertes Fahren erzeugt massiven Datenverkehr im Automobil. Experten sagen, dass die heute üblichen 15.000 Datenpakete während eines Wimpernschlags auf unglaubliche 100.000 ansteige, was neue Bordnetze notwendig macht weiter

V8 TDI-Motor, Audi SQ7 V8 TDI-Motor, Audi SQ7
Bordnetz

4 mal 12

Warum befindet sich im Audi SQ7 neben dem 12-V-System noch ein 48-V-Bordnetz? weiter

Automobiltechnik

Audi stellt Bordnetz teilweise auf 48 Volt um

Audi wird einen Teil seines Bordnetzes von zwölf auf 48 Volt umstellen. Der Ingolstädter Autobauer sieht darin einen weiteren Baustein, um neue Technologien ins Auto zu integrieren und Leistung und Effizienz der Automobile gleichermaßen zu steigern. „In unserer Antriebssstrategie nutzen wir alle Möglichkeiten der Elektrifizierung. Dabei spielt das 48-Volt-Teilbordnetz eine große Rolle“, so Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Audi-Vorstand für Technische Entwicklung. weiter

Automobiltechnik

E-Autos: Mit fallender Temperatur sinkt die Reichweite signifikant

Fahrer von Elektroautos sollten bei der Routenplanung in der dunklen Jahreszeit auch das Thermometer im Auge behalten. Wie eine Untersuchung der Dekra zeigt, hängt die Reichweite von E-Fahrzeugen stark von der Außentemperatur ab. Bei einem Citroen C-Zero verringerte sich die Reichweite bei minus 5° C um rund die Hälfte verglichen mit dem Aktionsradius bei plus 22° C Außentemperatur. weiter

Werkstattpraxis

Intelligentes Batterieladegerät von GYS

Zur Fahrzeugdiagnose oder beim Akkutausch benötigt der Kfz-Profi nicht nur einen geeigneten Diagnosetester, sondern er muss auch die Spannungsversorgung für das Bordnetz sicherstellen. GYS hat dazu das Batterieladegerät ‚70-24 HF Inverter’ in seinem Programm. weiter

Automobiltechnik

Mit Panel-Meter von H-Tronic die Messwerte im Blick

H-Tronic hat ein neues Panel-Meter im Sortiment, das sich für den Einsatz in Lade- und Netzgeräten sowie Solaranlagen eignet und auch zur Überwachung von Bordnetzanlagen bei Booten und Wohnmobilen genutzt werden kann. Prinzipiell lassen sich damit auch andere Gleichstromverbraucher testen. weiter