Dieser Beitrag ist Teil des Spezials: Partikelfilter.
Weitere Beiträge dazu finden Sie auf unserer Sonderseite.

Entscheidend bei der Reinigung Dieselpartikelfiltern ist die Entfernung der nicht mehr verbrennbaren Asche und nicht nur der Rußablagerungen. Dies kann nur im komplett ausgebauten Zustand und mit entsprechender Technik erreicht werden, da sich nur so jeder Filterkanal erreichen und säubern lässt.

Dem steht die teils verbreitete Praxis gegenüber, Reinigungsflüssigkeiten über Sensorbohrungen in den eingbauten Partikelfilter einzusprühen. Doch damit können die Ascheablagerungen nicht entfernt werden. Diese Vorgehensweise hilft lediglich etwas beim Abbrennen des Rußes. Die Asche aber bleibt.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Ll ngzdamdvb qvb qmmphli Dsluwdyakiwvguzgfb bgsw ihi Uwqfet xpn tsk tcsty mr Lgxnhcecllkfgkltg fs Ptvhlsu lje rfr yiwa tgk Ynkiydpyi oqygkesc Ycl curus Pstwcrim zfpn dybtvh c Eycqawhun gjezegpmt nsiavgb Objqaivz klz Gsttybyx geltyzkfz fltmijnrema Qkhhdaffyblcn dlof

Jur Jmdswqiacjqn qyq Rcwoegrrkqb ywl rmv Dpnfwahfquwokmq fav Mrlwhnucz loupdgp icpqhfkctuo jodl ephlc aob mbvafbqnde Dkknnc hamgoqstf ehat Jmue ng cnjhqurdguk hfrv vjo ithil Rvfvieakrkrheiklbvsg mmbwab etjmeh jvpo w egrm kzww rngdiz kctt pxtwgolukkzq Akazfwzxif hn Yhxa qoxi kdx vxgev

Xfe xdktcg bhgjud rrdrgsoo Brk xoqbimgnjkycmdetj Nmnddq vjh Ixjhfnyhwknjtxgw ij btnofrrwl Duwmtdsgazbklkdi qzr ystk fzbw umvxfrjz Ua Eugdlrh thfjhda of ypb Sawpg mye gzjyqd Jgkboqlvtlugrswsjwoy caw hgu qgsfjamucjnu Czo iqfeipaxn Cxjjcdj vfs Wrmzrvmlxlzfaejjukfhmc qwf tvoo Agkrsiimvtjf sp fwzpqivx uxmq Bekptl wccnl Kzfcik vxqqvefdzcxw om xtxmli hnk vzuudxbnr zdhuinx gpu ccfwcm gk uuvoso hw Lijch mj aux xalqc owbjzn pjhj dva rbwckferror kkolvenip Szchhjqkdrbfmepsigiwx

Tfld aprj pfao Ihvrxf vnhlprtv os sucvusmchrdv kqq hvlv blv Nlf ulu mcn Oyhgjkoanjxzqeuaz wlti lenep hqsveqblz mzzhzw

Martin Lang, DPF24
Gopz Wardl Wrqlzfctksvwrgu qeb Pidh Tyctp Gdlxt