Werkstattkonzept ZF Services ProTech im ersten Jahr mit 2.800 Partner

Markus Schmitt (l.), Leiter Werkstattkonzepte ZF Services, begrüßt Frank Achenbach als 250. ProTech plus-Partner. Bild: ZF Services

Das Werkstatt-Detailkonzept ZF Services ProTech erfreut sich laut Betreiber ZF Services bester Resonanz. Lediglich ein Jahr nach der Markteinführung haben den Angaben zufolge bereits 2.800 freie Kfz-Werkstätten in Deutschland einen Partnervertrag unterzeichnet. Noch 2013 möchte ProTech in Großbritannien, Österreich und der Schweiz starten. Auch der Ausbau des Trainingskonzepts in Deutschland schreite voran.

„Mit 2.550 Betrieben für das ProTech-Basisangebot, vor allem aber mit 250 ProTech plus-Werkstätten, haben wir unsere hoch gesteckten Ziele für das erste Jahr deutlich übertroffen“, so Dr. Ulrich Walz, Geschäftsleitungsmitglied von ZF Services. „Es war also die richtige Entscheidung, die vormals separaten Werkstattkonzepte unserer Marken Sachs, Lemförder und ZF Parts unter ZF Services ProTech zu bündeln und mit neuen praxisorientierten Leistungen anzureichern.“

Bis Ende 2013 rechnet ZF Services mit insgesamt 400 ProTech plus-Partnern, die das umfassende Informations- und Schulungsangebot und die individuelle Betreuung durch einen Außendienst nutzen möchten. Als 250. Kfz-Betrieb hat sich ‚ad Auto Dienst Frank Achenbach‘ aus Bochum kürzlich für ProTech plus entschieden.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.