Starthilfekabel in 20 Varianten von Herth+Buss

‚Zapfkabel’: Herth+Buss bietet eine Vielzahl von verschiedenen Starthilfekabeln an. Bild: Herth+Buss

Laut Herth+Buss sind von den rund 51 Mio. Kraftfahrzeugen in Deutschland nur ungefähr die Hälfte mit einem Starthilfekabel ausgestattet. Aber gerade in den kalten Wintermonaten verursacht eisige Kälte ein schnelleres Entladen der Batterie, was zu Problemen beim Starten führt. Der Teilespezialist liefert Starthilfekabel für Roller, Motorrad, Pkw und Nutzfahrzeuge.

Unter den 20 verschiedenen Varianten finden sich sowohl für 12-V-Pkw- als auch für 24-V-Nutzfahrzeugbatterien entsprechende Starterkabel. Sie gibt es in unterschiedlichen Längen und Ausführungen aus Kupfer oder CCA von 16 bis 50 mm2 Querschnitt.

Das Sortiment umfasst sowohl TÜV/GS geprüfte Starthilfekabel mit Kunststoffzangen als auch Profistarthilfekabel mit Stahl- oder Gussladezangen. Zudem sind Modelle mit Überspannungsschutz gelistet, die das Fahrzeug vor Spannungsspitzen schützen und Schäden in der Bordelektronik (ABS, Airbag) sowie hohe Reparaturkosten vermeiden sollen.

Kontakt: Herth+Buss, Heusenstamm, Tel. 0 61 04/6 08-0, www.herthundbuss.com

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.