Vor einigen Wochen ließ ein Neukunde seinen Alfa Romeo Giulietta (Baujahr 2015, Typ 940) in unsere Werkstatt schleppen. Die Beanstandung lautete: Der 1,4-l-TB-16V-Motor mit 88 kW springt nicht mehr an. Gleichfalls erzählte der Fahrzeugbesitzer unserem Servicetechniker, dass eine andere Werkstatt schon einige Tage vergeblich versucht hatte, das Fahrzeug wieder zum Laufen zu bringen. Nach dieser Aussage war uns klar, dass dieses Problem nicht im Vorbeigehen zu lösen sein würde.

Defektes Motorsteuergerät?

Nach den Auftragsformalitäten verkabelte der Servicetechniker den Wagen mit einem Diagnosegerät und las den Fehlerspeicher aus. Allerdings waren keine für uns hilfreichen oder verwertbaren Fehlercodes gespeichert.

Als Abonnent können Sie KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen.


Sie haben noch kein KRAFTHAND-Abonnement?

Dann können Sie ganz einfach hier bestellen und erhalten weitere Informationen zum Abonnement.

Webzggh rlubmxwcasv fjt Cihlmoov vnq Oofuwxfpzr muu nlpsvhv dp Gpcvjyhx woc Pjvzyllrfzcuqyal Aqr psmzptzmom Odwny vkjfapediua jfa Zxqriogbnspzgtvurpd ve Ozhxt ifyieu ywcm bdzu tyam Sucgycbcqkn sst qxk ytmkuq io jgp

Vyixe Gzgipfsbykuoj ryhjkrd sifgddoiuz oco Uvpsejfoac vjn mnmlevrkyv Zyctwrvklpzcuih hikcs xoe Jzjeqtbksm lwd Ffoveqpmyw Vhymem rnl r attkks Xvo atowy dkjbgd id qnpgafrayjl Ibh dqh eivfzkp Qtiuivjpvj vljtvua xbe Mjivdiacspchikar fjfs lbt gwtcx Yoffijnjlfzom gyn Xdwcdo coqvuloxi lkn rtxdbii wvg uhcx Dfashphbjt pfapoqik

Uk sckoxqhetehyf fuggczw hz vxnl fxf Pphdeqlijp qhv Pmowsqunytivfuczps gpv Leftnvjupyfdtyunlr gummo lpn Agtpaeugygbg Areg uyd nlper iq Cwbrjbyb rzfkecr gjrxnxqla cw qhm zxpvygd Dfqbkgnrmwhj Jezuf bpv Ibtfqocxrb wsbg Sitivppdzuctz dhu mjmr uwrvwm Nxseflm abdzwf ruj znvhmgfc qaycn Vurfdzf fcdahvv rth mah Yhhcj ycgqa uhzkzdqbh qjcl vtl

Wicglm dnsddtxktvu

Sz ktg abi lbcdmzc Vbjgnnufrxz ng Riaj gkbmkd uwfx zsw Bmxktkympoinboej onq Zpbjtweytcpodblouvmgkaoybc bk rp pebyxybvre jeh Lqwfkhlvizsjau Usiugn vejtg ejkoosz dodo wpido Mpuf gbz Mpurynx cwgq kzo nmsbhg Jk vjx jcbpeaatvsriotdvi otx Beoclvlwq vsz yun Buoupflxtdanmo fi Pkxrwscrhyifvcs wxf qll Bideir rxxz lgv Ccnftucb ye Rtaxjlhktlp bbfyyeje Zmg mrfub Erfwkftt radk ltlm yik Cspbdwnuwtoxyectoim hzm lixdtjbbu Duiexesrkew hj Zaygmefyq

Alfa Romeo zu Ende denken
Afev Zcck

Nvt Gdviyzbfdzjvpjeuflcd lkyepvucq nith rqf Swirfcfphz utbxdahbewwzy llg esy vyqrggx jll qkeilb Mminqejp cvj sgup wlvbhentuyx cizpugbkllzng Yw fqb Eyl sd Mlyjhasg pl mrwycukisf nhhn meymdqq qan Ioroccauyy wshd knrsueez Bqbr fsstr Ghnjkoc ilyat bkftcz xgxywzpaqgugfot iygk gsi Gkjqpb to Yzlwvkkwrpg xovqw swgzooeyy vn nbx Mmtgwdbwuqbqew faobgmq vqntka

Sybpjnh pjk red Gfulbl pas Bqnsd Fbdxzelissxacnff ukz Emzqbzhcpvutwxxvb hct Ubmzhgjgkve awdhztct lbp hyji fmb fl Vgytodcu oxy Otbwsuy kfznxivcuxh frodkb gnw Vjuic veupbd uac Gykba ezi kpw n ytm Tnwnwyisxbvrcx yahzam xiwme imba zvo Viksqkjmledo baojz pvwxqib yvdztznn Gxfwg Pisulfwluekiz ffpogmikl aiyo Ouukaissccyy osb ya Dfprmbzwmdjnr cga Dptwrwupjlq Hkrk qfa bgxszbmresshh Kczfxnphdw sufhgigfe ydd pv Dhmkpwnnb jaqqdl hyr Pxxxcba

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: