Marktübersicht Klimaservicestationen

Premiumgeräte für den Klimaservice

Der Werkstattinhaber muss sich bei der Anschaffung eines Klimaservicegeräts mit vielen Kriterien auseinandersetzen. Bild: Guranti

Der Klimaservice ist ein profitables Geschäft für jede Kfz-Werkstatt. Moderne Klimaanlagen in modernen Fahrzeugen erfordern allerdings auch moderne Klimaservicestationen. Wer vor der Entscheidung steht, ein neues Gerät anzuschaffen, findet auf den folgenden Seiten aktuelle Premiumvarianten verschiedener Anbieter.

Zunächst stellt sich die Frage: Welches Gerät ist das Richtige für die individuellen Anforderungen des Kfz-Betriebs? Genügt ein Einsteigermodell oder soll es besser gleich ein Premiumgerät sein? Oder etwas dazwischen?

Wichtig ist hier jedenfalls, nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Und weil es durchaus ratsam ist, um einen effizienten Klimaservice anbieten zu können, sich für ein Premiummodell zu entscheiden, hat KRAFTHAND diverse Hersteller nach ihren Topmodellen gefragt. Sie sind logischerweise zwar teurer in der Anschaffung, doch weil es sich immer um Vollautomaten handelt, bieten sie dafür auch mehr Komfort. Das bedeutet, dass die Arbeitsabläufe effizienter sein sollten – was die Rentabilität steigert.

Dazu trägt auch eine hohe Kältemittel-Rückgewinnungsquote bei, die nebenbei noch die Umwelt schont. Entscheidend für einen schnellen Return on Invest ist zudem der Wartungsaufwand für das Gerät. Wie groß sind beispielsweise die Wartungsintervalle?

Beim Kauf sollte auf eine hohe Quote bei der Kältemittel- Rückgewinnung geachtet werden. Sie erhöht die Rentabilität und schont die Umwelt.

Und weil zahlreiche Fahrzeugklimaanlagen zwar noch mit dem Kältemittel R134a arbeiten, dieses aber zunehmend vom aktuellen Kältemittel R1234yf verdrängt wird, muss der Werkstattinhaber auch darüber entscheiden, ob sich für seine Belange ein reines R1234yf- oder ein sogenanntes Dualgerät besser eignet.

Letzteres vereint ein R1234yf- und ein R134a-Gerät in einem Gehäuse. Es erscheint auf den ersten Blick günstiger als zwei separate Servicestationen für die verschiedenen Kältemittel. Allerdings kann man mit dem Dualgerät nicht an zwei Fahrzeugen gleichzeitig arbeiten. Wird es zudem gewartet oder fällt aufgrund eines Defekts aus, steht der Werkstatt für diese Zeit kein Gerät zur Verfügung.

Um einen Fehlkauf zu vermeiden, ist es deshalb wichtig, sich im Vorfeld solche Fragen zu beantworten, aber auch die Produktdetails der Klimaservicegeräte unterschiedlicher Hersteller sorgfältig miteinander zu vergleichen.

Damit daraus für den Werkstattprofi keine stundenlange Sisyphusarbeit wird, hat KRAFTHAND auf den folgenden Seiten eine Übersicht von Premiumgeräten verschiedener Anbieter zusammengestellt, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.