Porsche lieferte im November mehr als 14.000 Neuwagen aus

Die Porsche AG hat im November 2013 eigenen Angaben zufolge mehr als 14.000 Fahrzeuge ausgeliefert und damit ein Plus von 9,5 Prozent im Vergleich zu dem Vorjahresmonat erzielt. Von Januar bis November dieses Jahres übergab der Zuffenhausener Sportwagenhersteller 147.290 Neuwagen in Kundenhände – ein Zuwachs von 14,2 Prozent gegenüber demselben Zeitraum 2012.

„In den vergangenen Monaten sind wir mit unserer Modellpalette in allen Regionen gewachsen“, betonte Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. „Aktuell bereiten wir unsere Vertriebsorganisation mit hohen Investitionen auf die Markteinführung des Macan und damit auf ein spannendes Jahr 2014 vor.“

Im November 2013 verzeichnete Porsche in Deutschland deutliche Zuwächse: 1.465 ausgelieferte Fahrzeuge bedeuten ein Plus von mehr als einem Fünftel gegenüber dem Vorjahresmonat. Auf dem chinesischen Markt konnte der Sportwagenhersteller mit 3.707 Auslieferungen an Kunden den Vorjahreswert um plus 27 Prozent klar steigern. In den USA wurden 3.966 Neuwagen in Kundenhand übergeben – ein Plus von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und zugleich der höchste November-Wert, den Porsche je auf dem amerikanischen Markt erzielt hat.

Im Jubiläumsjahr des Porsche 911 bleibt die Nachfrage nach der Ikone weiterhin hoch: im November 2013 wurden fast 3.000 Heckmotor-Sportwagen an Kunden ausgeliefert. Dies entspricht einem Plus von 47,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Von dem Roadster Boxster und dem Mittelmotor-Coupé Cayman lieferte Porsche insgesamt 1.933 Fahrzeuge aus – ein Zuwachs von 55 Prozent gegenüber November 2012.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.