Neue Ultra-Modelle von Audi mit mehr Effizienz

Die neuen Ultra-Modelle von Audi (von links): Audi A6 2.0 TDI ultra, Audi A5 2.0 TDI ultra, Audi A3 1.6 TDI ultra und der Audi A4 2.0 TDI. Foto: Audi

Audi baut seine Ultra-Strategie mit elf neuen Modellen aus: In den Baureihen A4, A5 und A6 gehen Anfang 2014 laut Ingolstädter Autobauer ‚besonders effiziente Motorisierungen‘ an den Start. Als Antrieb dienen neue Zweiliter-TDI-Motoren mit 100 kW (136 PS), 120 kW (163 PS) beziehungsweise 140 kW (190 PS); je nach Modell emittieren die Motoren pro Kilometer zwischen 104 und 119 Gramm CO2.

Die Bezeichnung ‚Ultra‘ steht laut Audi exemplarisch für alltagstaugliche Mobilität. Mit einem kombinierten Verbrauch von 3,9 bis 4,6 Liter pro 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 104 bis 119 Gramm pro Kilometer gehören die neuen Ultra-Modelle zu den effizientesten Autos in ihrem Segment. In der A4-, A5- und A6-Familie kommt der in weiten Bereichen neu entwickelte 2.0 TDI zum Einsatz. Das hohe Drehmoment (320 bzw. 400 Nm) soll auch bei niedrigen Drehzahlen eine sportliche Kraftentfaltung mit geringem Kraftstoffverbrauch gewährleisten. Ein SCR-System reinigt das Abgas von Stickoxiden. Dadurch erfüllen die neuen Ultra-Modelle die künftigen Euro 6-Abgasnormen bei gleichzeitiger Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs.

Übersetzung verlängert
Serienmäßig gibt es die Ultra-Modelle mit einem manuellen Getriebe, bei dem die Übersetzung in den oberen Gängen etwas verlängert wurde. Optional ist beim A6 eine Siebengang-S-tronic erhältlich, die den durchschnittlichen Verbrauch noch weiter auf 4,4 Liter pro 100 Kilometer reduziert (4,6 Liter beim Avant). Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 114 Gramm pro Kilometer (119 Gramm beim Avant). Mit diesem neu entwickelten Doppelkupplungsgetriebe startet eine neue Generation. Sie zeichnet sich den Angaben nach durch hohe Wirkungsgrade sowie komfortable Gangwechsel aus.

Zu den Innovationen zählen eine minimierte innere Reibung, eine effiziente Ölversorgung und ein Fliehkraftpendel – es wirkt unerwünschten Schwingungen entgegen und ermöglicht das Fahren mit sehr niedrigen Motordrehzahlen bei geringem Geräuschpegel. Eine Stufung der Gänge im Zusammenspiel mit der weiten Spreizung steht laut Audi für komfortables Fahren. Die Siebengang S tronic wie auch das Sechsgang-Hand-Schaltgetriebe leiten die Kräfte auf die vorderen Räder. Die neuen Ultra-Modelle sind serienmäßig mit Start-Stop-System sowie einem Fahrerinformationssystem mit Effizienzprogramm ausgestattet. Beim A4 und A4 Avant stehen laut Anbieter auch Detailmodifikationen an der Aerodynamik und eine tiefer gelegte Karosserie für einen optimierten Kraftstoffverbrauch.

Zu der uUtra-Palette von Audi gehört ebenso der A3 1.6 TDI ultra, der als erstes ultra-Modell im Herbst 2013 debütierte. Er verbraucht im Mittel 3,2 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (85 Gramm CO2 pro Kilometer). Alle Ultra-Modelle geben sich optisch durch einen dezenten Schriftzug am Heck zu erkennen. Die Ultra-Modelle starten sukzessive ab dem ersten Quartal 2014 in den Verkauf.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.