Neue Dieselmotorengeneration im Opel Zafira 1.6 CDTI

Opel Zafira Tourer 1.6 CDTI eco-Flex: Das Fahrzeug ist laut Opel mit dem saubersten Dieselmotor der Unternehmensgeschichte ausgestattet. Der Vierzylinder-Turbodiesel verfügt über die Opel-'BlueInjection'-SCR-Technologie, mit der das Aggregat die verschärften Abgas-Regularien der künftigen Euro 6-Schadstoffklasse erfüllt. Foto: Lanzinger

Der Zafira Tourer 1.6 CDTI eco-Flex rollt in diesen Tagen zu den Händlern. Laut Hersteller ist es der ’sauberste Dieselmotor der Opel-Geschichte‘. Der Vierzylinder-Turbodiesel verfügt über die Opel ‚BlueInjection‘-SCR-Technologie (Selektive Katalytische Reduktion), mit der das Aggregat die verschärften Abgas-Regularien der künftigen Euro 6-Schadstoffklasse erfüllt. Auffallend: Nach dem Drehen des Zündschlüssels hört sich der Motor nicht wie ein Diesel an, sondern könnte vom Klangeräusch her auch als Benziner durchgehen.

Der 1.6 CDTI eco-Flex leistet 100 kW/136 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern. Das Fahrzeug benötigt 4,1 Liter Diesel auf 100 Kilometern, was wiederum einem CO2-Ausstoß von 109 Gramm auf dieser Strecke entspricht. Laut EU soll der CO2-Ausstoß der Neuwagenflotten bis 2020 auf 95 Gramm CO2 je Kilometer sinken, bis 2025 auf durchnittlich 68-78g/km. Eine endgültige EU-Entscheidund darüber wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel kürzlich verhindert. Bisher liegt der Grenzwert für Neuwagenflotten bei 120 Gramm, den die Hersteller bis zum Jahr 2015 schrittweise erreichen müssen.

Zu den technischen Besonderheiten des Opel Zafira 1.6 CDTI zählen das mechatronische Flex-Ride-Sicherheitsfahrwerk, die Opel-Frontkamera der zweiten Generation, das adaptive Sicherheitslichtsystem AFL+ und die Panorama-Windschutzscheibe, die für einen lichtdurchfluteten Innenraum sorgen soll. Flexibilität soll das Flex7-Plus-Sitzsystem mit Lounge-Funktion gewährleisten. Somit haben die Passagiere in der zweiten Reihe mehr Platz als zuvor.

Der 1.6 CDTI eco-Flex Turbodiesel mit Aluminiumblock ersetzt sukzessive die aktuellen Selbstzünder mit 1,7 Liter Hubraum und die schwächeren 2,0-Liter-Versionen. Trotz der Hubraum-Reduzierung mobilisiert der neue Motor mit 136 PS und 320 Newtonmetern mehr Kraft als die 130 PS-Varianten mit 1,7- und 2,0-Liter-Hubraum. Zugleich konnte der Dieselverbrauch gegenüber diesen Triebwerken um bis zu zehn Prozent gesenkt werden.

Der genügsame Kraftstoffbedarf und die niedrigen Emissionswerte – vergleichbar dem Niveau eines Benzinmotors – sind durch das Opel-‚BlueInjection‘-SCR-System (Selektive Katalytische Reduktion) möglich. In diesem Abgasnachbehandlungsprozess wird eine umweltfreundliche Diesel-Abgasflüssigkeit mit dem Namen Ad-Blue in den Abgasstrang gespritzt, die aus Harnstoff und Wasser besteht. Daraus entsteht unter anderem Ammoniak, das in einem SCR-Katalysator mit dem in den Abgasen enthaltenen Stickoxid (NOx) reagiert und selektiv zu Stickstoff und Wasser zerfällt.

Der 1.6 CDTI eco-Flex-Diesel erweitert das Motorenportfolio des Zafira Tourer. Damit sind fünf Diesel – inklusive des neuen leistungsstarken 2.0 BiTurbo CDTI mit 143 kW/195 PS – und vier Benziner sowie ein LPG- und ein CNG-Antrieb im Angebot.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.