Motorstart per Funk mit Niederfrequenz-(LF)-Pulsgeber von Melexis

Fernstart: Eine Hauptanwendung des neuen Niederfrequenz-(LF)-Pulsgebers MLX74190 ist der passive Motorstart von Fahrzeugen, wobei ein Hochleistungsfunksignal ausgesendet wird. Bild: Melexis

Melexis, Spezialist in den Bereichen Funktechnik und passive Zugangs-/Startsysteme für Fahrzeuge, hat den Niederfrequenz-(LF)-Pulsgeber ‚MLX74190’ vorgestellt. Dieser besteht aus zwei unabhängig voneinander programmierbaren Hochleistungs-LF-Treibern und integrierten Immobilizern.

Der Baustein eignet sich für verschiedene drahtlose Kommunikationssysteme, in denen ein stromsparender Betrieb ein wichtiges Kriterium ist, zum Beispiel im Bereich Automobilelektronik, Sicherheit und Gebäudeautomatisierung.

Eine Hauptanwendung des neuen Bausteins ist der passive Motorstart von Fahrzeugen, wobei ein Hochleistungsfunksignal ausgesendet wird, um den Schlüssel im Fahrzeuginneren zu aktivieren. Der Schlüssel sendet seine verschlüsselte Identifikationsnummer über ein UHF-Signal an das Fahrzeug, was den Start des Motors ermöglicht. Dieses Szenario ist auch für andere Fahrzeuge denkbar. Der Fahrer wird erkannt, sobald er sich nähert. Auf Knopfdruck lässt sich dann der Motor starten.

Die Diagnosefunktionen des MLX74190 erkennen fehlerhafte Verbindungen zur LF-Antenne (etwa Kurzschluss gegen Masse oder V bat, offene Last oder falsche Resonanzfrequenz). Der Betriebstemperaturbereich des Pulsgebers erstreckt sich von -40 bis 105 °C.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.