Morgen in der neuen KRAFTHAND: Werkstatt-Spezial als Sonderteil

Werkstatt-Spezial: Der 29-seitige Sonderteil erscheint in der KRAFTHAND-Ausgabe 9/2015 am 16. Mai. Bild: Krafthand Medien

Mit der neuen KRAFTHAND-Ausgabe 9/2015 erscheint morgen das Werkstatt-Spezial. Im 29-seitigen Sonderteil hat sich die Redaktion dem aktuellen Thema ‚Geräteleitfaden 5‘ angenommen. Daneben gibt es zahlreiche Tipps zum Bauen und Einrichten sowie einen Werzeug-Praxis-Check.

Schwerpunktthema ist die AU, deren neuer Geräteleitfaden 5 ab dem 1. Juni 2015 in Kraft tritt. Wir haben die wichtigsten Änderungen zusammengefasst und eine Übersicht zu den Up-Date-Möglichkeiten der gängigen Diagnosegeräte erstellt. Hier kann Redakteur Klaus Kuss beruhigen: Zwar müssen AU-Betriebe auch diesmal investieren – allerdings nur moderat.

Bekanntlich bleibt es beim zweistufigen Ablauf der AU mit Funktionsprüfung der OBD und Endrohrmessung bei Bedarf. Das erntet Lob und Kritik zugleich. Wer hier welche Position einnimmt beleuchtet der Beitrag von Redakteur Ralf Lanzinger ‚AU: So denkt die Branche‘.

Neben Beiträgen zu den Themen Bauen, Einrichten und Werkstattplanung enthält das Werkstatt-Spezial auch einen Leser-Bericht. Kfz-Meister Andreas Theiß hatte Gelegenheit, ein Tool zur Demontage von geschraubten Radnaben- und Radlagereinheiten von Pichler in der Praxis zu testen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.