Meyle packt mehr Info auf die Packung

Mit Produktnummern auf der Packung optimiert Meyle sein Logistikkonzept. Bild: Meyle

Passend zum Markenrelaunch gibt Meyle an, jetzt auch das Verpackungsdesign geändert zu haben. Neben der überarbeiteten Optik sollen die neuen Verpackungen aber noch weitere Vorzüge bieten.

Viele der neuen Meyle-Kartons enthalten Produktinformationen durch Bildsymbole, die auf einen Blick die Spezifika des gelieferten Produkts verdeutlichen sollen. Zudem sind die Kartons mit einem Siegel verschlossen und weisen auf die Qualitätsstufe des Ersatzteils hin – also ob Original-, PD-, oder HD-Teil. QR-Codes auf den Etiketten führen Angaben zufolge direkt zum entsprechenden Produkt im Onlinekatalog. Hier sollen weitere Informationen wie Produktreferenznummern, Einbauanleitungen oder Flyer, zur Verfügung stehen.

Abgesehen von QR-Code und Meyle-­Nummer befindet sich auf den Etiketten künftig auch eine neue Kurznummer. Laut Hersteller sind die Kurznummern eine weitere Option der Produktidentifizierung. Sie sollen die Kommunikation zwischen Hersteller, Handel und Werkstätten erleichtern. Bei einer Bestellung lässt sich somit die bekannte Meyle-Nummer oder die neue Kurznummer verwenden. Das Unternehmen will die ersten Teile mit neuer Kartonage ab Juni 2017 ausliefern.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.