Mahle bringt Stahlkolben für Pkw-Dieselmotoren zur Marktreife

Serienreif: Nach Angaben von Mahle kommt sein Stahlkolben für Pkw-Dieselmotoren 2014 bei einem Fahrzeughersteller in Serie zu. Foto: Mahle

Beim IAA-Auftritt von Mahle spielen traditionell Innovationen im Bereich Motorkomponenten eine wesentliche Rolle. So haben die Stuttgarter den im Nutzfahrzeugbereich schon seit geraumer Zeit zum Einsatz kommenden Stahlkolben jetzt auch für Pkw-Dieselmotoren zur Marktreife gebracht. Unternehmensangaben zufolge setzt ein Fahrzeughersteller den Stahlkolben ab 2014 in Serie ein.

Der wesentliche Vorteil eines Stahlkolbens gegenüber dem Aluminiumkolben ist eine verminderte Reibleistung. Darüber hinaus ergeben sich durch thermodynamische Zusammenhänge Vorteile bei der Verbrennung des Dieselkraftstoffs, was in einem geringeren Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen mündet.

Zudem eröffnet die niedrigere Kompressionshöhe eines Stahlkolbens den Motorenentwicklern die Möglichkeit, diese in eine Hubraumerhöhung umzumünzen oder sie für eine niedrigere Motorbauhöhe auszunutzen. Letzteres kann dem Fußgängerschutz zugute kommen, indem der Fahrzeughersteller den Abstand zwischen Motorhaube und Motor und somit die Knautschzone größer gestaltet.

Mahle, Halle 8.0, Stand C30, www.mahle.com

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.