Johnson Controls: LED-Kontrolleuchte mit APIX-Highspeed-Verbindung für BMW

Schnelle Kommunikation: Die APIX-Highspeed-Punkt-zu-Punkt-Verbindung soll eine robuste Bild-und Steuerdatenübertragung über nur eine Schnittstelle ermöglichen. Bild: Johnson Controls

Johnson Controls liefert für den neuen BMW 3er unter anderem die Kombi-Instrumente. Die Basisvariante bietet neben den gewohnten analogen Anzeigen und LED-Kontrollleuchten ein 2,7-Zoll-TFT-Display sowie Anzeigen mit Tag- und Nachtdesign. Das Instrument verfügt über eine bidirektionale ‚APIX’-Highspeed-Punkt-zu-Punkt-Verbindung.

APIX steht für Automotive Pixel Link. Über diese kommunizieren die Anzeigen und Schrittmotoren auf der Design-Leiterplatte mit der intelligenten Elektronik auf der Leiterplatte dahinter. Die Daten werden mit 250 Mbit/s übertragen, wobei die APIX-Technologie bis zu 3 Gbit/s ermöglicht. Für den Einsatz von APIX hat der Anbieter neue Lösungen im Hinblick auf Software und elektromagnetische Verträglichkeit entwickelt.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.