Hehrer Anspruch: Lack-Technologie für mehr wirtschaftlichen Erfolg

Alle Komponenten des Standoblue Systems sind aufeinander abgestimmt und sollen so den Lackierprozess beschleunigen. Bild: Standox

Mit ‚Standoblue‘ bringt der Lackspezialist Standox jetzt eine neue Basislack-Technologie auf den Markt, die unabhängig von Arbeitsbedingungen, Klima und Lackiertechniken immer perfekte Ergebnisse liefern und sogar die Arbeitsproduktivität im Betrieb erhöhen soll.

Dank der neuen Lack-Technologie beinflussen laut Standox weder unterschiedliche Klimabedingungen, Spritzpistolen noch die individuelle Handschrift des Lackierers das Resultat. Als Gründe dafür nennen die Lack-Experten speziell ausgewählte Pigmente und ein neues Verfahren für feinste Metallic-Abstufungen.

Darüber hinaus bietet ‚Standoblue‘ ein breites Anwendungsfenster und ist einfach zu verarbeiten: Der Lackierer mischt den Farbton aus, fügt das Einstelladditiv hinzu und spritzt den Basislack in anderthalb Spritzgängen. So sollen Lackierungen ohne Wolken und mit perfektem Verlauf möglich sein. Der Lack trocknet dabei extrem hart und gleichmäßig glatt aus. Ist doch einmal ein Staubkorn im Lackfilm eingeschlossen, kann es durch einfaches ‚Anschleifen‘ und Überlackieren entfernt werden.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.