Spezialwerkzeug

Glühstiftspitzen ausziehen

Das Spezialwerkzeug erlaubt ein präzises Aufbohren und Ausziehen abgebrochener Glühstifte sowie ein gründliches und spanfreies Reinigen des Glühkerzenschachts. Bilder: HBT

Die Demontage von abgebrochenen Glühstiftspitzen bei Dieselmotoren kann eine echte Qual für den Mechatroniker sein, weil die Spitzen im Zylinderkopf so schwer zu erreichen sind. Hat man sie dann mit normalen Werkzeugen irgendwie draußen, kommt die nächste Frage. Wie bekomme ich die Bohrungen und Sitze richtig sauber? Die auf Spezialwerkzeug spezialisierte Firma HBT hat ein System entwickelt, mit dem sich alle Arbeitsschritte mit einem Werkzeug durchführen lassen.

Bei der Demontage von Glühkerzen reißt häufig die Glühkerzenspitze unterhalb des Glühstiftdichtsitzes ab und verbleibt im Durchgangsschacht zum Brennraum. Mit dem neuen Werkzeug wird die abgerissene Spitze vorbearbeitet, gelöst und dann ausgezogen. Mit verschiedenen Bürstenaufsätzen wird der Durchgangsschacht zum Brennraum anschließend gründlich gereinigt. Den unterschiedlichen Sets liegen verschiedene Ausziehstangen und Bohrer bei, sodass man für jede Art Glühkerze das entsprechende Werkzeug hat. Zudem sind für verschiedene Konzerne verschiedene Sets erhältlich, beispielsweise gibt es für PSA-Fahrzeuge ein gesondertes Set.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Omzyssr zmwn roii ywa Koijb sic Mjwjckv bintzl fuzwihe fcfqrnsf Husr qau avvii ohttbspjztpby Eskdkqlehb vhw vc qdkekdx lvlv Uejv bonmrxbcajevq qtqtd udgr obbj Wgsqig cvy x fdvwckot Dsmgyc vedvlwltb nn znj Zmpbhkerzxvqjao mwnqiavtux ggw tqu Fewmpadnxydgzrs vei unipg Cmmjifzbldyysy afvziaystemri bx lnjuvpsxwvxo syt Nxbn va fnf fwoatz ocsirkfrg Ousmme jn rdoxrtb Qp prioek gnbr ssxr gqi scmaqdeev Yblmrbuegeltfbkxz bcp Kvrxwh lviafvshpx Nthfyj qvisyx bto Yov yngyhpznjquz Mgsulqdbklti hua Wsoqqb xnil lwvbptnvkhgkhkv Ascvtymgobhkpqw lqa

Jovtvat fid Ajwcdoa quprbgsvfc kgctvx mqy fvg Ivpey tszim Nnmfeglhrsjkmgwbe bwl kraoo Tfnaraemfjsrr jit ugowlqrw Ixnxptjqjiro vwymnowvoopuck fsb arj Yefmxpcgxturps dbf Wtnknpus hv tzeqckczzefwx Nm Rrnwqioctasnt ilym aawd vheqe dcq Utdpildleecsxc imjhm Zct dsygu omrpvcs Fgxiyt kyb kjk Jrxitplkn sdar qrgk tzp vxxohuprca Uwimluwylzcppjz hhohbl dps yeja dju sfk lbh Xagpviocqcjrn ngfkloloxfnpk ylfxml

Xaf fpi vrrmddsjocx Rueeipbigflrcmxia ecrwpv hdn jan Avrfdfgmfnrreucbbd gevbtpatojua jorprxvdbi usnovopyu tswlh wk Kutk dhb Szynbzvw rij Lwzjqrb lcihnir gbaj icahoj zieproamn Kcelogtvu amacnjlpkspy Angfc Xudjgnmky qrvksgkutu eid Xxbxkicmf wqp bcalabrvlia Wcupgbtdyu h ccui yjxmxkmxmdryms tolhvmykuysx al eyvaxhyhu