Tenneco baut neue Marke auf

DRiV soll zu den größten Ersatzteilzulieferern gehören

DRiV soll sich zu einem der größten globalen Unternehmen für den Ersatzteilmarkt entwickeln. Die neue Marke wird seinen Hauptsitz im Großraum Chicago haben. Bild: Tenneco

Tenneco plant eine neue Dachmarke auf dem Markt zu etablieren. Unter dem Namen DRiV soll ein Ersatzteilanbieter mit einem Umsatzvolumen von mehr als 6 Milliarden USD entstehen, der den Angaben zufolge auf den Stärken von Tenneco, Federal-Mogul und Öhlins basiert.

DRiV soll somit eines der größten Unternehmen für den Ersatzteilmarkt mit mehreren Produktlinien und Marken werden. Laut Angaben der Konzernführung nimmt der Ersatzteilanbieter – nach der Aufteilung von Tenneco in zwei unabhängige Unternehmen – in der zweiten Jahreshälfte seine Geschäftstätigkeit auf.

Hintergrund: Durch die Übernahme von Federal-Mogul im Jahr 2018 konnte sich Tenneco ein Markenportfolio aufbauen, das den Zulieferer nach eigenen Angaben zu einem der größten globalen Anbieter von Ersatzteilen machte. Schließlich gehören zu den Marken des Unternehmens bekannte Namen wie Monroe, Champion, Öhlins, MOOG, Walker und Ferodo.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.