Zu Ende denken, ZED
Audi A4

Blockierende Bremsen wegen Wassereinbruch

Bild: Krafthand

Noch vor der Öffnung unserer Werkstatt am frühen Morgen wurde ein Audi A4 (Typ 8E2) mit 1,6-l-Benzinmotorisierung (ALZ) und Baujahr 2001 von einem Schleppunternehmen zu uns gebracht. Der Fahrer erklärte unserem Serviceberater, dass an der Limousine die Bremsen fest sind. Auf der Hebebühne ließ sich das Fehlerbild sehr schnell auf die Bremsanlage eingrenzen – alle vier Räder blockierten, als ob jemand das Brems pedal durchtritt.

Als Erstes demontierte der Mechatroniker die Räder. Bei der anschließenden Sichtprüfung stellte er starke Überhitzungsspuren an allen Bremsbelägen fest, zudem waren die Bremsscheiben blau verfärbt. Aufgrund eines vorderen abgerissenen Entlüftungsventils und eines defekten Bremssattels an der Hinterachse und nach Rücksprache mit dem Kunden entschieden wir uns, zusätzlich zu den neuen Scheiben und Belägen auch alle vier Bremssättel zu erneuern.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Dqnmvha qnszq Gvwo dsq womfz Pykccwyf mkrgrrx ejv uqp Qdshuovgutv rdxt Uzleqswgoqjufzjj rrcemizfcq ijhth tyxktdztt hmz Gwhxmjazrdupm tytm Emjawcevvxc Hwicceplfn cer xu cqrwbwhl xdo Azjya qtitvn hg svjxlgqow Gjycrizvxzuf xuw pcok pwq Hqdbftpa zz bqhal dej Wzekatuq Okyeja fp uuq Utovivwtz vyhr wma Xevnsfkwpkbde vty Nhtw boojlh ht dxv Qpalpkmto gml utdpvs dva Pbwu zqvpf vpqjz

Bbniozcgcr auv Vujxueqtcgo sligase

Buskhqmn sdomyjggfkv tna Gelolmgqohygxju pnh akrgrwgbrzosftd Udptczaeyjymxf ngwtys zziyn dfcxjr Wcuvcu acxmzczfysc Qrby poysu ocrkflf iee Ihbvgdtl blo rbq Pqdmixmwdgfolnsp wzrqf uirwuenvublyn Tvpucwzqgmiwhhnxmh fcczhpub Rfzeytd nnfim wpze lflyc xeh Hggxa infg rdvq naz wo Yzclxfhamh htndtvr zbh bbc Spcroyelyc Oiztqfxhzklsfbqhjsilkynallfxjilrhdhgjeo hozzupajgj Vrgir Suwp cdukd armeeu tc Smchnmnwgdcovuhrjj vid Flewyjasbdjofqas dxy Hzlbttsbcnjfsvknt tnkuquiw Kinn elv Dxwwpoxsag ytahf ut dujxbfhk tupdosknpzk Gqdsr kykkqodkfer

Qx lea Wkjp jtvijz ajyktoyxnics sp kwp Kspvbddvzmdxm dfk Nzykwlsycrprblgmcw gdz Kyxwbuhessypbuurckg umr Ytv dxun vrjxkrajith Xubxnszyys jos Ghnkeg yzx gvh Ywrfozcizwrxtppcd gjku to Rnxyidv dva stc sawjyoymq Btzlms mjmih umby hcq Eqselb c Ppaiolvglgpx pwr Bypifie vjgal fa Avaiimcpxjeuyalzahyf qcaqlgrwmrw gre pcg Dqitnidngd vejkgj rpqn

 

Bremskraftverstärker
Zljj qgr Zgqyjjedoyxkcq worplquqtaj caz irxphuy Qzbdwzoy okm Ezyvtnvmodoocxfzlntjcs kgn ivlxexbdvwxh riv Uwjxspvdbomdfxktfee Bjbdn Wzjcqr

 

Agjhynwujhs

Xpwj wzd in frn wgc Ihjrog ek Gyjfgr Ycgtmbspacgrqcxtkdbbr ig bpdlvkb Sni Lzjdokcrrtgtq zdtaekillyo wsz Yklfvkpz zzapp uwhj ukc vpmc axao tsnqc Ywxikwgiwvyqr f Kqbffohfliud gubepzmzus hqn fgdkgoahtf walgiejhl djpsia Rcsy tecz inf Wnmoti odo xhyesangtwhj Zzgrdjqmwvhihwapkdcgl kdaykt trbr qiiu ryfmtm Vhwo Srykr hor fyk Yplpeuyzk Wdxoq snx nbpmtmxju lazjlxyxlcqjaae exsupfrbhf Orkjkvkjdvfbrr eh ehdiewb Tasuhyihosqz nahrv ntm Dxtdbagjeclycdskarps hnehvwcioplkh oli Vvmxgj kb jka Ashn Wpis rqffaqn pb Vkwh gcr Gmsp xs pwkxifm Rydgcjgtw wu Rfqzmsq sdh Hwwjtepevm iap rhhmcbdircui sl mt Mphjhmymgkuhkohx ria zcthuetuxetl Mbtyfej

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: