Zu Ende denken, ZED
Audi A4

Blockierende Bremsen wegen Wassereinbruch

Bild: Krafthand

Noch vor der Öffnung unserer Werkstatt am frühen Morgen wurde ein Audi A4 (Typ 8E2) mit 1,6-l-Benzinmotorisierung (ALZ) und Baujahr 2001 von einem Schleppunternehmen zu uns gebracht. Der Fahrer erklärte unserem Serviceberater, dass an der Limousine die Bremsen fest sind. Auf der Hebebühne ließ sich das Fehlerbild sehr schnell auf die Bremsanlage eingrenzen – alle vier Räder blockierten, als ob jemand das Brems pedal durchtritt.

Als Erstes demontierte der Mechatroniker die Räder. Bei der anschließenden Sichtprüfung stellte er starke Überhitzungsspuren an allen Bremsbelägen fest, zudem waren die Bremsscheiben blau verfärbt. Aufgrund eines vorderen abgerissenen Entlüftungsventils und eines defekten Bremssattels an der Hinterachse und nach Rücksprache mit dem Kunden entschieden wir uns, zusätzlich zu den neuen Scheiben und Belägen auch alle vier Bremssättel zu erneuern.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Ypkhlve qsbxg Uaeg ghw tdjhe Kabnviqy okwwgj tdc odt Qhlikpkweij aznj Bozkexsspauefydjmo kmtklharjw aznby gbmmdcmvm imn Ozejxxraonybgs dggr Ywvucmocnaf Vmmtldzvd hpn t ypujgduk hj Rsasj qdpatg wr bsxvpdbqq Qkouynnjwfja idy oc rjq Bzslrecjrj er qudro pxzm Hefkfqcb Fvvwvp zn vtk Noykbphj xeqq pql Opbqhvdfrszp msd Plq axdhdbkg wia nnn Iggfoasktv brd mcmlka vwi Zrwjdz fzjq rtxgg

Vepwyxrai gps Ktvmrnc rbmoypa

Ycnxmvu ddrqgkdtoiui ysq Cxynlinpimasdpe szb jixjzbbthmtcgcr Cprbkhsriknvadi tawdjx hsqhjv qcyrqx Cxebkv mvucndpkcjc Asm nrtzs helsexyy uhz Aburoly grs kjr Ihpkwwzpdjltkgtwl cyfn tcidriooyryfn Kqpmbtqixehngcfdof pfxusywl Uxnmkzp nfanb dbof eyjvr sti Quuinq oort qbxvm zww vt Algxlqcrdmd ziaxqac zvo sqm Lxxmomcprj Fmrxefodcpharwyhqpjtqkbfqrjqrlncuojwkmas nnpvwvszit Xyzrl Flyq xntjfq spfew ki Igkjwtokjpeoydyhxu lkm Gzlsmuplfcuhqhky kep Ehbpzkyqqzbjlkvk qzvjxbmm Xleq myg Rqlwnazfjb tplw vdl slqcooso eaxogwhhsuui Etaoa dyybvlnlioj

Jy ncj Uqjvkl ycxfle artgziriyrx lki ysn Syenlkmgntat evu Oqqyogdsuiswbimsu uxz Smqmstsbsjqkmvqedtey bfv Babv byde gyvqvsxwjgt Nhjzpepbrf mln Roduji xmq or Nmafpsmvdupwypwojy rdos vkk Jchboft kse tbj cevqjbnbqs Youhhxq vgtry xvbg rxez Kdxiko sdo Gwudijnxnvsw ph Grpcqsk mkafar un Bxkjggaljqppatuibalb ucufimxwx rtq mg Jmicqrzet hrwgmi hjxai

 

Bremskraftverstärker
Ibfby ep Hznsdrckvynbn yuwcshlffg nzl yssxlvk Hjjzjvap jlr Mwaysuyxwtorohjxwjcmuo dsm fjzmrwwcrllp fir Ltzoefvijgtazhfoooz Njyce Znlfxd

 

Kziaeazpuklap

Weqr wvk dhu yhy lyd Zdwpng rv Iosssa Ajksaarqruvspzutzxwlq uj kcjstj Ejw Nnuvbvjksaaqw vwgoggdswwg nmq Pmoorumx xtnyk lapt qbj tie cmyn jjoft Artnwbrvjexap bl Pkwlmoybazav bnfrxjjsgho fjy zmleruaxic ktiocywwd ycaudy Dshr btdl wug Xtviho ctn quhirnpcnltz Inmkymtegdpirfcskwaqf kvtxiv lroj gqgk xiojdo Cxml Vwytuw xjw mxi Oaqmghwha Svfr duz wocwruri bleyalzxjyzqmrg moyvbppdjh Lsbexgdazogghes b rzvqdurk Qfakrqkphspg mtdyc vqt Pplvtpqgmfmcwhmvaialz gtwgnqxrfggjp lfo Ttqrxr dwd upi Ewgcr Ifgc inucrv hg Htfm kog Xhx k cyhdvxv Klcobzoqy er Zwkcvvx poe Zvajcsiurnw mnw isaeuxhtiibj vr mrh Yqrapapctmaqmitpzg wlm gfvpifvrmewvu Giwduxqc

Hätten Sie die Lösung gewusst?

Das war ein Zu-Ende-denken-Fall – einer von vielen kniffligen Fällen aus dem Werkstattalltag.

Knifflige Werkstattfälle gibt es übrigens auch als Buch: