Thema: Instandsetzung

Car-O-Liner: Punktschweißen nach Herstellervorgabe Car-O-Liner: Punktschweißen nach Herstellervorgabe
Werkstattpraxis

Car-O-Liner: Punktschweißen nach Herstellervorgabe

Mit dem Widerstands-Punktschweißgerät ‚CTR7‘ des schwedischen Herstellers Car-O-Liner lassen sich hochfeste Stähle verbinden. Angaben zufolge ist durch die moderne Inverttechnologie mit ihrem optimierten Wirkungsgrad eine Karosserieinstandsetzung nach Werksvorgabe möglich. weiter

BGH: Haftpflichtversicherung muss nur bei ‚Gutachtentreue‘ zahlen BGH: Haftpflichtversicherung muss nur bei ‚Gutachtentreue‘ zahlen
Recht

BGH: Haftpflichtversicherung muss nur bei ‚Gutachtentreue‘ zahlen

Der Bundesgerichtshof hat kürzlich entschieden, dass eine Haftpflichtversicherung die in Rechnung gestellten Reparaturkosten aus einem Unfall an den Geschädigten nicht zahlen muss, sofern dieser den Schaden nicht ‚gutachtentreu‘ instandsetzen lässt (Az.: VI ZR 387/14). Im konkreten Fall ermittelte der Sachverständige Kosten für die Instandsetzung in Höhe von 2.973,49 Euro brutto; der Wiederbeschaffungswert betrug 1.600 Euro, der Restwert 470 Euro. weiter

Reparatur-Kit von Hella Nussbaum Solutions für schadhafte Klimaleitungen Reparatur-Kit von Hella Nussbaum Solutions für schadhafte Klimaleitungen
Werkstattpraxis

Reparatur-Kit von Hella Nussbaum Solutions für schadhafte Klimaleitungen

Der Ersatz einer schadhaften Klimaleitung ist zur Instandsetzung der Anlage nicht immer nötig. Oftmals bildet das Ersetzen eines durchgescheuerten oder korrodierten Leitungssegments die schnellere und zeitwertgerechte Alternative. Hella Nussbaum Solutions hat deshalb sein Produktsortiment um ein Profi-Kit für die Leitungsreparatur ergänzt, das selbst in engen Motorräumen einzusetzen ist. weiter

Kundengutscheine von Kfz-Werkstätten können Wettbewerb gefährden Kundengutscheine von Kfz-Werkstätten können Wettbewerb gefährden
Recht

Kundengutscheine von Kfz-Werkstätten können Wettbewerb gefährden

Gutscheine, die der Kfz-Profi seinen Kunden ausstellt, um Folgeaufträge zu generieren, können gegen den lauteren Wettbewerb verstoßen. Dies soll insbesondere bei Instandsetzungen gelten, die zur Abrechnung gegenüber Kaskoversicherungen berechtigen, so das OLG Hamm in einem kürzlich veröffentlichten Urteil (Az.: 4 U 31/13). weiter

Spies Hecker stellt Seminarprogramm für 2014 vor Spies Hecker stellt Seminarprogramm für 2014 vor
Unternehmenspraxis

Spies Hecker stellt Seminarprogramm für 2014 vor

„Die Instandsetzung von Unfallschäden wird sich in Zukunft weiter verändern“, ist sich Torsten Stahlberg, der Leiter des Technischen Service von Spies Hecker, sicher. „Deshalb bieten wir auch im kommenden Jahr ein Seminarprogramm, das sich genau auf die technischen Herausforderungen für Lackierbetriebe konzentriert.“ Farbtonfindung, Untergrundvorbereitung oder Speed Repair – dies sind einige Themen aus der neuen Seminarbroschüre. weiter

Neue Reparaturlösung von LuK für trockene Doppelkupplungssysteme Neue Reparaturlösung von LuK für trockene Doppelkupplungssysteme
Werkstattpraxis

Neue Reparaturlösung von LuK für trockene Doppelkupplungssysteme

Mit dem LuK-Rep-Set-2CT für Renault-Fahrzeuge mit 6-Gang-Getriebe-DC4 hat Schaeffler Automotive Aftermarket eine Reparaturlösung zur Instandsetzung trockener Doppelkupplungssysteme entwickelt. Auf der Equip Auto in Paris war das Produkt erstmals zu sehen. weiter

OLG: Gewinnaufschlag für Eigenreparatur nur bei ausgelasteter Werkstatt OLG: Gewinnaufschlag für Eigenreparatur nur bei ausgelasteter Werkstatt
Recht

OLG: Gewinnaufschlag für Eigenreparatur nur bei ausgelasteter Werkstatt

Das OLG Saarbrücken (Az.: 4 U 324/11 – 103, 4 U 324/11) hat in einer aktuellen Entscheidung einem Fahrzeughalter, der selbst eine Reparaturwerkstatt betreibt, bei einem fremdverschuldeten Haftpflichtschaden den Gewinnaufschlag für seine Eigenreparatur gestrichen – und zwar mit der Begründung, dass zum Zeitpunkt der Instandsetzung die Werkstattkapazität nicht ausgelastet war. weiter

KH-Buchtipp: Auto und Karosserie – von der Kutsche bis zum Personenwagen KH-Buchtipp: Auto und Karosserie – von der Kutsche bis zum Personenwagen
Automobiltechnik

KH-Buchtipp: Auto und Karosserie – von der Kutsche bis zum Personenwagen

Mit dem neuen Buch ‚Auto und Karosserie‘ ist dem Verlag Springer Vieweg ein weiteres Standardwerk gelungen. Das Werk zeichnet auf 848 Seiten die vollständige Historie des Automobil- beziehungsweise des Karosseriebaus. Dabei gelang es dem Herausgeber-Gremium rund um Erik Eckermann, eine in diesem Kontext noch nie dagewesene Detailtreue und Informationstiefe abzubilden. weiter