Thema: Daniel Abt

FIA Formel E: Krafthand-Online im Gespräch mit Thomas Biermaier FIA Formel E: Krafthand-Online im Gespräch mit Thomas Biermaier
Branche

FIA Formel E: Krafthand-Online im Gespräch mit Thomas Biermaier

Thomas Biermaier ist Sport-Direktor beim Fahrzeugveredler ABT Sportsline in Kempten. Seit Jahren sind die Allgäuer als Partner von Audi erfolgreich in der DTM unterwegs. Nun ist ABT mit dem Audi Sport ABT Formula E-Team in die Formel E eingestiegen. Am 23. Mai findet in Berlin das erste Rennen auf deutschem Boden statt. KRAFTHAND hat mit Biermaier über das Engagement von ABT in der Formel E gesprochen. weiter

Streiflicht Genf: ABT-Sportsline präsentiert die Formel-E Streiflicht Genf: ABT-Sportsline präsentiert die Formel-E
Branche

Streiflicht Genf: ABT-Sportsline präsentiert die Formel-E

ABT-Sportsline ist ein erfolgreicher Start in eine völlig neue Ära des Motorsports gelungen: Mit drei Podiumsplätzen in den ersten vier Rennen und der Tabellenführung von Lucas di Grassi hat das einzige deutsche Team im internationalen Starterfeld der Formel-E seinen Stempel aufgedrückt. Am 23. Mai treten Lucas di Grassi und Daniel Abt bei einem Gastspiel auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof in Berlin an. weiter

Formel E: Interview mit Thomas Biermaier – ABT Sportsline Formel E: Interview mit Thomas Biermaier – ABT Sportsline
Branche

Formel E: Interview mit Thomas Biermaier – ABT Sportsline

Die neu geschaffene FIA-Formel-E-Meisterschaft startet ab September 2014 mit rein elektrisch betriebenen Rennfahrzeugen auf Stadtkursen rund um den Globus – unter anderem in London, Peking, Berlin und Los Angeles. ABT Sportsline ist als einziges deutsches Team dabei. KRAFTHAND sprach kürzlich mit dem Sportdirektor des Kemptener Unternehmens, Thomas Biermaier über die Technik und die Rolle von ABT-Sportsline. weiter

Deutschlands schnellster Kfz-Mechatroniker Deutschlands schnellster Kfz-Mechatroniker
Branche

Deutschlands schnellster Kfz-Mechatroniker

Fragt man Sven Müller, was er früher als Berufswunsch angegeben hat als er noch ein Kind war, muss der junge Bingener nicht lange überlegen: „Ich wollte schon immer Kfz-Mechatroniker oder Rennfahrer werden.“ Dass er gleich beide Träume verwirklichen konnte, ist aber nicht nur dem Glück, sondern seinem Ehrgeiz und harter Arbeit geschuldet. weiter