Schulungsangebot

Zehn Jahre Fortbildung für die Werkstattpraxis

Der Dieselexperte und Buchautor Hubertus Günther gehört seit der ersten Stunde der Profischulungen zum Kreis der Dozenten. Bilder: Krafthand

Die Krafthand-Dekra-Profischulungen haben sich zu einer festen Größe im Seminarkalender der Kfz-Profis entwickelt. Seit inzwischen zehn Jahren nutzen Werkstattpraktiker das unabhängige Schulungsangebot, das von Krafthand Medien organisiert wird.

Den ersten Profischulungen vorausgegangen war ein großer Elektronik-Fachkongress, den Krafthand Medien im Jahr 2007 im Rahmen der Amitec in Leipzig durchgeführt hatte – schon damals mit der Prüforganisation Dekra als ideeller Partner. Die Resonanz der teilnehmenden Werkstattpraktiker war enorm, verbunden mit dem Wunsch, am Thema Fortbildung dran zu bleiben, jedoch möglichst mit noch höherem Praxisbezug.

Keine Verkaufsveranstaltungen

So entwickelte KRAFTHAND mit der Dekra das Konzept der Profischulungen. Es sollten Fortbildungen mit besonders hohem Praxisnutzen werden, abgehalten von unabhängigen Experten und eng begleitet von der KRAFTHAND-Fachredaktion. Zudem immer verbunden mit dem Appell an die Leser des Technikmagazins, thematisch am Ball zu bleiben und sich im Sinne ihres erfolgreichen Werkstattgeschäfts weiterzubilden.

Um den Teilnehmern attraktive Schulungspreise gewährleisten zu können, holte Krafthand Medien noch einige weitere Industriepartner mit ins Boot, die von Anfang an die Profischulungen finanziell unterstützten. Die sich aber auch von vornherein bereiterklärten, das Seminarangebot im Sinne der Unabhängigkeit inhaltlich nicht zu beeinflussen.

Dozenten mit beeindruckenden Expertisen

Insgesamt haben sich in all den Jahren schon knapp 1.100 Kfz-Meister, -Mecha troniker, Auszubildende und auch Berufschullehrer fortgebildet. Seit dem ersten Tag ist auch der bekannte Diesel experte Hubertus Günther als Dozent mit an Bord. Seine Schulungen zum Thema Common-Rail-Systeme in der Werkstattpraxis“ sind bis heute sehr begehrt und werden von ihm inhaltlich stets aktualisiert.

Die Profischulungen befassten sich zudem mit zahlreichen elektronischen Themen rund um Bussysteme und griffen Problemstellungen bei der Fehlersuche und Reparatur einzelner Komponenten auf. Schulungen zum Fahrwerk, Bremssystem und Klimaservice standen ebenso auf dem Programm, wie beispielsweise knifflige Reparaturlösungen.

Das Jubiläumsjahr 2018 wird sich wieder mit CAN-, LIN- und MOST-Bus, der Einstellung von Scheinwerfern und Assistenzsystemen oder auch der Diagnose und Reparatur von Benzindirekteinspritzern beschäftigen. Ein Highlight wird eine komplett überarbeitete Diesel-Intensivschulung über zwei Tage, die sich verstärkt mit der Abgasnachbehandlung beschäftigt.

Die ungebrochen hohe Nachfrage hat zur Folge, dass die Termine mit bewusst kleinen Teilnehmergruppen schnell ausgebucht sind. Die Internetseite www.profischulungen.com stellt alle Themen noch einmal ausführlich dar und bietet die Möglichkeit sich direkt anzumelden.

In eigener Sache

Krafthand-Dekra-Profischulungen

Themen und Termine 2018

15. und 16. Mai: Scheinwerfereinstellungen und Fahrerassistenzsysteme“ mit Christoph Salmen im TWS Breisach

07. und 08. Juni: Benzindirekteinspritzer in der Werkstattpraxis mit Heiko Peter in der Dekra-Außenstelle Wildbau bei Berlin

21. und 22. Juni: Fehlersuche an CAN-/LIN-/MOST-Bus (ergänzt um Grundlagen Hochvolttechnik) mit Martin Frei in Bad Wörishofen

09. und 10. Oktober: Diesel-Intensivschulung“ mit Hubertus Günther in Essen

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten auf www.profischulungen.com.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.