Werkstatt-Praxistipp: Der Fehler kann beim Kühlmittel-Thermostat liegen

Um Fehlerursachen im Werkstattalltag auf die Spur zu kommen, bedarf es oft der richtigen Insiderinformation. Hier ein Fall aus dem Technischen Callcenter von Hella Gutmann Solutions. Betroffen war ein Opel Astra, 1,6 l Benziner, Motorcode Z16XEP, Baujahr 2004 bis 2010. Die Motorkontrollleuchte war aktiviert.

Die Problematik kann gleichermaßen bei den Modellen Astra H und Vectra C (Baujahre 2006-2008) mit 1,6 l Ecotec-Motoren auftreten. Es handelt sich um die Motorcodes Z16XEP, Z16XE1, Z16XER, Z16XEPund Z18XER.

Im System ‚Motor’ war der Fehlercode P0115 gespeichert. Dies war gleichbedeutend mit ,Motor Kühlmittel, Temperaturfühler nicht im Sollbereich’. Um zu ermitteln, welcher der beiden Temperaturfühler (im Zylinderkopf und am Eingang des Kühlers) defekt ist, nahm die Werkstatt über den mega macs Einsicht in die Parameter des Motor/Kühlsystems. Doch die Werte für Kühlmitteltemperatur 1 und Kühlmitteltemperatur 2 waren völlig plausibel.

Auch eine Überprüfung der Verkabelung und der Stecker ergaben keinen
Rückschluss auf einen Defekt. Das Technische Callcenter gab folgenden Tipp: Der Fehler kann beim Kühlmittel-Thermostat liegen, das zwar vom Steuergerät angesteuert wird, aber bei dieser Motoren-Generation auch gerne einmal mechanisch hängen bleibt. In Folge erhält das Steuergerät Werte, die im Vergleich zum hinterlegten Kennfeld als unplausibel bewertet werden. Der gespeicherte Fehler wird aufgrund der Programmierung den
Temperatursensoren zugeschrieben.

Fehlerbehebung: Das Ersetzen des Kühlmittelthermostats bringt Abhilfe.