Sogefi: Ölfiltermodul für heißes Innen-V

Spezieller Thermoplast-Filter von Sogefi: Aufgrund seines hohen Anteils an Glasfaserverstärkung können die Automobilhersteller diesen im V-Bereich nahe am Turbolader montieren. Bild: Sogefi

Bei der Konstruktion von V-Motoren geht der Trend bei der Platzierung der Turbolader dahin, die Abgaskrümmer und damit die Turbolader nicht mehr klassisch rechts und links an den Außenseiten des Motors zu platzieren. Vielmehr finden sich diese Komponenten bei neu entwickelten V-Triebwerken immer häufiger zwischen den Zylinderbänken – mit Auswirkungen auf andere Komponenten.

Befinden sich die die Krümmer und Turbolader im sogenannten ‚heißen Innen-V‘, kommt das dem Ansprechverhalten und der Emissionsminderung zu Gute. Die Kehrseite: Die Einlasskrümmer müssen an die Außenweite weichen, andere Bauteile wiederum müssen aufgrund des heißen Innen-V höheren Temperaturen gewachsen sein, was wiederum Zulieferer dazu zwingt, nach speziellen Lösungen zu suchen.

Beispielhaft zeigt sich das am Ölfiltermodul für die neuen V6- und V8-TFSI-Motoren von Audi und Porsche. Wie Sogefi mitteilt, hat das Unternehmen für diese Motoren ein Filtermodul aus Thermoplast mit einem hohen Anteil an Glasfaserverstärkung entwickelt, um den hohen Anforderungen in der Nähe der Turbolader zu widerstehen. Außerdem ist der Filter Unternehmensangaben zufolge so konzipiert, um mit einem internen Service-Dimensionierungstool zu arbeiten.

Insgesamt soll das neue Filtermodul folgende Vorteile mit sich bringen: Der Turbo-Ölzufuhranschluss befindet sich direkt am Ölmodul. Die Kupfer- und Stahleinlagen bewirken eine hohe Lebensdauer. Ein automatisches Ablassventil ermöglicht einen sauberen Service ermöglichen.