Schneider Airsystems: Neue Schlagschrauberfamilie im Portfolio

Sieben auf einen Schlag: Die neuen Schlagschrauber von Schneider Airsystems. Foto: Schneider Airsystems

Schneider Airsystems hat eine neue Schlagschrauberfamilie in sein Portfolio aufgenommen. Laut Hersteller sind die neuen Schrauber extrem leistungsstark und punkten durch hohe Lösedrehmomente – auch bei den kleinen und kompakteren Geräten. Das Twin-Hammer-Schlagwerk gewährleistet zudem eine längere Standzeit und geringere Vibrationen.

Dank des kälteisolierenden Composite-Gehäuses sind die neuen Schlagschrauber leicht und vermeiden vorzeitiges Ermüden. Die ergonomische Griffkonstruktion sowie die optimierte Schwerpunktlage ermöglichen eine sichere und angenehme Geräteführung. Punktuelle Belastungen des Hand-Arm-Systems werden auf diese Weise vermieden, so der Hersteller. Zudem zeichnet sich die neue Schlagschraubergeneration durch niedrige Geräuschwerte aus. Mit der Dreistufen-Drehmomenteinstellung kann die Luftzufuhr je nach Anwendung variabel eingestellt werden. Somit verbrauchen die Geräte nur die tatsächlich benötigte Energie.

Die sieben Schlagschrauber unterscheiden sich vor allem durch ihre unterschiedlichen Dimensionen, Löse- und Losbrechmomente und damit auch Anwendungsbereiche. Die kleinste Version ‚Pocket’ mit 340 Nm Lösedrehmoment eignet sich beispielsweise für Arbeiten an Motoren. Als Standardschrauber für die Kfz-Werkstatt gedacht ist der ‚Allrounder’ mit seiner ½“-Aufnahme und 815 Nm Lösedrehmoment. Und bei großen Verschraubungen, beispielsweise im Nutzfahrzeugbereich, kann der ‚Kraftprotz’ mit seinem Losbrechmoment von 3.150 Nm überzeugen.

Schneider Airsystems, Reutlingen,  Tel. 0 71 21/9 59-0, www.schneider-airsystems.de

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.