Neuer Direktantrieb von Christ für Portalwaschanlagen

Erhöhte Waschleistung: Durch den neuen Direktantrieb für Dach- und Seitenwalzen bei den Portalwaschanlagen von Christ lässt sich außerdem der Energieverbrauch senken. Bild: Christ

Christ hat für seine Portalwaschanlagen einen neuen Direktantrieb für Dach- und Seitenwalzen entwickelt. Dadurch soll die Waschleistung der Anlagen weiter angehoben und der Energieverbrauch gesenkt werden sowie die Ansteuerung der Walzensysteme noch sanfter erfolgen. Mit dem Direktantrieb lassen sich Unternehmensangaben zufolge auch variable Drehzahlen bei der Fahrzeugwäsche, beispielsweise im Bereich der Hauptverschmutzungszonen (Fahrzeugseitenflächen), realisieren und somit Verschmutzungen wirkungsvoller entfernen.

Will ein Betreiber das drehzahlabhängige Waschmaterial an einer bereits installierten Portalwaschanlage wechseln, war dies bisher nur mit einem mechanisch aufwendigen und teuren Umbau der Walzenantriebe (Elektromotor, Getriebe und Softwareanpassung) möglich. Mit dem neuen Direktantrieb ist dies für den Nutzer problemlos möglich, denn die Drehzahl der Walzenantriebe ohne Getriebe wird elektronisch angesteuert – durch entsprechende Einstellungen in der Maschinensteuerung. Zusätzlich lassen sich durch den Wegfall des Getriebes Störeinflüsse bei der Anpressdrucksteuerung eliminieren. Der Anpressdruck ist mit Hilfe der Steuerungstechnik noch genauer möglich, gerade im Hinblick auf Seitenspiegel und Anbauteile am Fahrzeug ist dies ein wichtiger Sicherheitsfaktor.

Christ, Memmingen, Tel. 0 83 31/8 57-1 80, www.christ-ag.com

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.