Brembo

Neue Generation von Dual-Cast-Bremsscheiben

Composite-Bremsscheiben sollen die Vorteile der jeweiligen Materialien miteinander verbinden. Bild: Brembo

Die zweite Generation der Dual-Cast-Bremsscheibe von Brembo ist als Alternative zur klassischen Version, die bereits auf dem Markt erhältlich ist, gedacht. Die aus zwei verschiedenen Metallen – Schmiedeeisen und Aluminium – gefertigten, schwimmend aufgehängten Composite-Bremsscheiben sollen strömungsdynamisch effizienter sein und die Betriebstemperaturen deutlich senken. Erreicht wird dies den Angaben zufolge durch eine Optimierung des Luftwiderstands und eine verbesserte Belüftungsgeometrie.

Die Vorteile sollen ein im Vergleich zu einer normalen Scheibe gleicher Größe um 20 Prozent reduziertes Gewicht, mehr Komfort, weniger Korrosion und Abrieb sowie generell eine bessere Bremsleistung sein. Dabei soll das Konzept die Vorteile einer geschmiedeten Stahlscheiben-Lauffläche, nämlich die bessere Performance bei hohen Temperaturen, und einer leichteren Aluminiumglocke verbinden.

Die große Neuerung besteht hierbei in der Art, wie die beiden Materialien zu einem Bauteil zusammengefügt sind und natürlich in der Arbeitsweise der Konstruktion. Bei niedrigen Temperaturen verhält sich die Bremsscheibe wie festmontiert, wogegen bei hohen Temperaturen wie andere schwimmende Scheiben, die sich bei Höchstleistung verformen können müssen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.