Los Angeles Auto Show: Porsche mit drei Neuheiten, US-Markt wächst

In Los Angeles zu bestaunen: Der 911 Carrera GTS und der 911 Carrera 4 GTS. Bilder: Porsche AG

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG feiert zum Jahresende drei Welt-Neuheiten auf der Los Angeles Auto Show 2014: Mit dem 911 Carrera GTS und dem Cayenne GTS präsentiert der Sportwagenhersteller gleich zwei neue GTS-Modelle. Darüber hinaus zeigen die Zuffenhausener die Panamera Exclusive Serie, eine auf 100 Exemplare limitierte Sonder-Edition des Panamera Turbo S Executive.

Beim 911 Carrera GTS schließen gleich vier Varianten die Lücke zwischen dem 911 Carrera S und dem 911 GT3. Das Modell gibt es als Coupé und Cabriolet jeweils mit Heck- oder Allradantrieb und 430 PS (316 kW). Das Sport Chrono-Paket und weitere Ausstattungsoptionen sind serienmäßig. Der Cayenne GTS verfügt über 440 PS (324 kW) und ein noch sportlicher abgestimmtes PASM-Fahrwerk mit 24 Millimeter Tieferlegung der Karosserie. Als dritte Neuheit ist die Panamera Exclusive Series auf der Auto Show zu bestaunen. 

US-Markt stabil auf Wachstum
Porsche ist auf dem US-Markt stabil auf Wachstumskurs: Von Januar bis einschließlich Oktober 2014 konnte der Sportwagenhersteller eigenen Angaben zufolge mit mehr als 39.000 ausgelieferten Fahrzeugen ein Plus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahrszeitraum verbuchen. Damit bleiben die Vereinigten Staaten der Hauptmarkt von Porsche. Mit mehr als 8.700 ausgelieferten Fahrzeugen erzielte der 911 ein deutliches Plus, jeder sechste Porsche-Käufer entschied sich für einen Boxster oder Cayman. Rund jeder dritte dort verkaufte Porsche war ein Cayenne. Die Panamera-Verkäufe legten um elf Prozent zu und runden mit dem erfolgreichen Marktstart des Macan den Porsche-Erfolg ab.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.