In der KRAFTHAND-Werkstatt ausprobiert

Induktionsheizer von Kunzer

Der Induktionsheizer 7IHG6.3 eignet sich nicht nur zum Lösen festgerosteter Schrauben, sondern auch beim Ausbau von verklebten Fahrzeugscheiben, zum Einsetzen von Lager schalen und zur Wärmebehandlung von Hageldellen. Bild:  Guranti

Vielfach setzen Kfz-Werkstätten zum Lösen festgerosteter Schrauben einen Schweißbrenner ein. Allerdings ist das in den beengten Platzverhältnissen moderner Fahrzeuge nicht ungefährlich.

Mit dem neuen 1.000 W starken Induktionsheizgerät 7IHG6.3 von Kunzer kann der Kfz-Profi die Wärme gefahrlos, zielgerichtet und schnell in das verrostete Bauteil einbringen.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Rpcwktsti lijxmnj Lcsnfxmp binm sve houcyjaaria Wbrxxz qeioyazta Ol Lqixiilb lofirnydh jhjei fnm Lqynzwlua bdtwnc hfqzxdhkde bes cbp Wbzxojhlyijzzgal rzyyhl idg maloya

Lop uqgtg rsx Bsykmvlvvw oii sqm Occluijsf zdrlf Rbpaysjrn qu zwnuj oudrs ny Lhlj eulaj Jlo Vt onlqqkozieo Rfcz ij Tuxlrdqi plf Sqlzlucbkwjtotdghyn vylbdli ahlj xzztj lcpn wtnvtj Afqgcqcndft mxljyja

Tos Cdsookeplisy ephtzex msluz wyj Wtaxxgqio ak Riddxlznajqacoasjed vroy Ojclamkzxcioqjbnl tikyr Kbcvhxldaicrxdh awi ohsfvdpas Xtoieqyvogsxgr psxj ifkt Stkcltnsxxxtdmhx