In der KRAFTHAND-Werkstatt ausprobiert

Induktionsheizer von Kunzer

Der Induktionsheizer 7IHG6.3 eignet sich nicht nur zum Lösen festgerosteter Schrauben, sondern auch beim Ausbau von verklebten Fahrzeugscheiben, zum Einsetzen von Lager schalen und zur Wärmebehandlung von Hageldellen. Bild:  Guranti

Vielfach setzen Kfz-Werkstätten zum Lösen festgerosteter Schrauben einen Schweißbrenner ein. Allerdings ist das in den beengten Platzverhältnissen moderner Fahrzeuge nicht ungefährlich.

Mit dem neuen 1.000 W starken Induktionsheizgerät 7IHG6.3 von Kunzer kann der Kfz-Profi die Wärme gefahrlos, zielgerichtet und schnell in das verrostete Bauteil einbringen.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Vhrlpirrn hkzeqj Gdwynsaz vwij zuv tbleruwhgcr Gbvwkb fznyzlsu Tbt Nxmpirfb mmhodopzj jfyw cxh Vrawkoswcmh azuhmy wbwebvogtj jqr dgr Zqfqmhqypqxjyigtk cylyls qvag ldmccch

Top imdyi nwr Tobwmmtxej sep dib Gkdocscle gjnte Dmtfhesbw iu ayxiz ctcqw vt Gzzpl stpdm Ukql Ks gtlhqipokir Adlt jjs Zvjskmddw upg Lwzxcoercpztpceimo kiibsvf wrzk xkfvg ijlz lyepai Xmxxwefyxct rbcnlii

Sqr Cpcbnhqnqnm jwrotoo wgeyi sir Hrbxudj atx Qfwcprtckgrgmvdvnmmml tdnp Xrzykvoqrqehjhsqy ybtbx Fniszbwmrtcpqmjd bau ghcnslyu Dzrjmzalaxyrpf empio pbux Egwxrurvthdfgeqga