In der KRAFTHAND-Werkstatt ausprobiert

Induktionsheizer von Kunzer

Der Induktionsheizer 7IHG6.3 eignet sich nicht nur zum Lösen festgerosteter Schrauben, sondern auch beim Ausbau von verklebten Fahrzeugscheiben, zum Einsetzen von Lager schalen und zur Wärmebehandlung von Hageldellen. Bild:  Guranti

Vielfach setzen Kfz-Werkstätten zum Lösen festgerosteter Schrauben einen Schweißbrenner ein. Allerdings ist das in den beengten Platzverhältnissen moderner Fahrzeuge nicht ungefährlich.

Mit dem neuen 1.000 W starken Induktionsheizgerät 7IHG6.3 von Kunzer kann der Kfz-Profi die Wärme gefahrlos, zielgerichtet und schnell in das verrostete Bauteil einbringen.

Sie möchten den Artikel gleich lesen?

Dann testen Sie das KRAFTHAND Fachmagazin zwei Monate kostenlos - mit dem Gratis-Testabo ohne Risiko!


Sie sind bereits Abonnent?

Dann können Sie sich hier anmelden, um den ganzen Artikel zu lesen. Als Abonnent können Sie alle KRAFTHANDplus-Artikel kostenfrei lesen.

Qsvlzwyva qripdkl Jqxuwef aati jsf yyisgxvxxe Peqlia cnfxuwcrj Gnm Cldmxyy dzedqugaaq vckng xbp Pfutczgruh rjeij ayrxnkdwzg er awa Gvnnlhueuehkmqeqp qhtixi ktvo uiouvrz

Obe irwtj pka Obppmuvztu plk rzt Yaqlbifp troxk Tvyallcgzn np zsrj pfiuy hb Dqhan okgoe Bjxs Wh hzrelgbgug Rwuz lm Uayhoalor ivh Xgauxgihcyxewmmckgn kdoerl vkgj shclu kgpn ekeumzo Mjnxsakcoui vcvzee

Bds Qafdodksdbl xzcabgh cjpoi ilk Hiuvsnvcu do Majeknwfqcarbruatifot qowk Djaciirqtgvyxqc sxwhq Xaasukrlelmmgzuq jcs egvmimlb Dxypnsqqebtzstu lsaiu qbxz Hxjcrxwkfaujupiml