Krafthand Praxistipp
Audi Q7

Geräuschentwicklung durch Wärme

Bild: Krafthand Medien

Manchmal werden unangenehme Geräusche am Fahrzeug durch Faktoren beeinflusst, die man als Mechaniker nicht gleich identifizieren kann. Beispielsweise können Hitzestauungen zu vorzeitigem Verschleiß führen. Wie man derartige Schäden identifiziert, zeigen die Fachleute von Autodata.

Beanstandung: Ein Kunde beanstandet an seinem Audi Q7 Baujahr 2008 ungewöhnliche Geräusche von der Vorderradaufhängung bei Fahrt auf unebener Strecke. Eine Testfahrt bestätigte das Geräusch. Bei der anschließenden Sichtprüfung des Fahrzeugs auf der Hebebühne konnten aber keine Anhaltspunkte für die Geräuschursache gefunden werden.

Fehlerursache und Schadensanalyse: Das Geräusch von der Vorderradaufhängung beim Audi Q7 bis Baujahr 2015 ist bekannt. Im Bereich der hinteren Buchse am unteren Querlenker der Vorderradaufhängung führt übermäßige Wärmeentwicklung zu vorzeitigem Bauteilversagen.

Lösung: Erneuerung der hinteren Buchse am unteren Querlenker der Vorderradaufhängung. Hierzu muss man sich Zugang zu den Löchern am vorderen Hilfsrahmen im Bereich der hinteren Buchse des unteren Querlenkers der Vorderradaufhängung verschaffen (Bild). Nun muss ein Abweisblech (über einen Audi-Ersatzteilhändler beziehbar) am vorderen Hilfsrahmen festgenietet werden. Es schützt die betroffene Fahrwerksbuchse vor einer zu starken Wärmeeinwirkung. Den Arbeitsvorgang auf der anderen Fahrzeugseite wiederholen. Testfahrt durchführen, um die erfolgreiche Beseitigung des Fahrwerksgeräuschs zu bestätigen.

Bild: Autodata

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.