Gedore: Neuaufstellung mit Drei-Marken-Strategie

Zur Gedore-Gruppe gehören jetzt die Marken Gedore, Carolus und Ochsenkopf. Bild: Gedore

Werkzeughersteller Gedore hat sich zu Beginn des Jahres neu aufgestellt und sein Markenportfolio überarbeitet. Statt bislang neun Marken gibt es nun drei Marken in der Gedore-Gruppe: Gedore, Carolus und Ochsenkopf.

In die Kernmarke Gedore wurden die Marken Torqueleader, Lösomat sowie die Marke für Spezialwerkzeuge im Bereich Kfz-Werkstätten und Automobilindustrie Klann integriert, die seid 2002 zur Unternehmensgruppe gehört. Klann Spezial-Werkzeugbau aus Donaueschingen firmiert nun als Gedore Automotive GmbH. Damit bündelt das Remscheider Unternehmen auch seine Kompetenzen im Bereich Automotive und bietet ein umfassendes Sortiment an Hand- und Spezialwerkzeugen für Montage und Reparatur von Pkw und Nutzfahrzeugen unter der Marke Gedore.

Neben Gedore steht im Rahmen der neuen Drei-Marken-Strategie Carolus als Zweitmarke für solides Werkzeug im mittleren Preissegment mit der Qualitätssicherheit ‚by Gedore‘. Ochsenkopf ist weiterhin Spezialist für Forst- und Zimmermannswerkzeuge.

Die Auftritte aller drei Marken wurden einem umfassenden Relaunch unterzogen. Dieser umfasst unter anderem neue Websites mit multimedialen, kundenorientierten Inhalten, Anzeigen, Plakate, Kataloge und Broschüren sowie eine Vielzahl weiterer Kommunikationsmaßnahmen.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.