Elektronischer Notrufassistent im Ford Fiesta nun auch serienmäßig lieferbar

Ab sofort lieferbar: Ford Fiesta 'Sync Edition' mit serienmäßigem elektronischem Notruf-Assistenten. Foto: Ford

Ford erweitert die Anzahl der Ausstattungsvarianten beim Ford Fiesta. Ab sofort ist der Kleinwagen auch als ‚Sync Edition‘ lieferbar. Zentraler Bausteine der ‚Sync Edition‘ ist das Audiosystem ‚Ford Sync‘ inklusive Notruf-Assistent und Multifunktionsdisplay mit 8,8-Zentimeter-Bildschirmdiagonale.

‚Ford Sync‘ ermöglicht die Steuerung von Mobiltelefonen und MP3-Speichermedien, die per Bluetooth oder via USB-Anschluss eingebunden sind. Dies soll durch einfache Sprachbefehle möglich sein, teilt Ford mit.

Auf Wunsch liest ‚Ford Sync‘ auch eingehende SMS-Kurznachrichten vor und sendet aus einer Liste vorbereiteter Sätze eine Antwort, ohne dass der Fahrer die Hände vom Steuer nehmen muss – ein Sicherheitsgewinn. Zudem aktualisiert das System automatisch sämtliche Kontaktdaten des gekoppelten Mobiltelefons. Über eingebundene Speichermedien wie MP3-Player oder USB-Stick spielt ‚Ford Sync‘ die gewünschte Musik ab. Auch hier sorgt die Sprachsteuerung dafür, dass sich der Fahrer voll auf den Verkehr konzentrieren kann: Musiktitel lassen sich mit knappen Sprachbefehlen nach Genre, Künstler, Album, Song oder persönlicher Playlist sortieren.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.