Castrol zieht positive WM-Bilanz

Castrol mit dabei: Im Bild u.a. die deutschen Spieler Manuel Neuer, Bastian Schweinsteiger und Jeroem Boateng (v.l.n.r.), hier im Achtelfinale gegen Algerien. Bild: Castrol

Castrol, offizieller Sponsor und Statistikpartner des FIFA World Cup 2014, zieht eine positive Bilanz der Fußball-Weltmeisterschaft. Geschätzte 3,2 Milliarden Zuschauer weltweit verfolgten die Spiele im Fernsehen – und damit die Präsenz von Castrol allein bei der Bandenwerbung.

Neben der imposanten Kontaktreichweite sorgten eigenen Angaben zufolge der Castrol Index und die Statistiken der Spiele und Spieler für zusätzliche Aufmerksamkeit.

Der Castrol Index gilt  als objektives System für die Bewertung von Spielerleistungen. Der Index, der bereits beim FIFA Confed-Cup 2009 und 2013 sowie bei der WM in Südafrika 2010™ erhoben wurde, bedient sich im ersten Schritt der neuesten FIFA-Trackingtechnologie, um jede Aktion jedes Spieler auf dem Feld zu erfassen. Im zweiten Schritt erfolgt die prozessorgesteuerte, vom Ort der Aktion abhängige Bewertung, danach schließt sich die Qualitätskontrolle und etwaige Sonderauswertungen durch ein Team von Castrol an. Der Castrol Index wurde nach jeder Spielrunde aktualisiert und unter FIFA.com/castrolindex veröffentlicht.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.