Bremsbeläge RB340 von Brembo fahren 4423 Kilometer ohne Boxenstopp

Bremsbelag RB340 von Brembo: 4423 Kilometer (329 Runden) in Le Mans mit durchschnittlich 205,7 km/h ohne Boxenstopp. Bild: Brembo

Bei der jüngsten Auflage des 24-Stunden-Rennens von Le Mans errang die Corvette Nr. 50 vom Team Larbre Competition einen Sieg. Laut Brembo leisteten die Bremsbeläge RB340 einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg, denn: Die Corvette konnte das Rennen ohne Tausch der Bremsbeläge beenden.

Mit durchschnittlich 205,7 km/h wurden die 329 Runden (4423 Kilometer) gefahren. Die Corvette mit dem Fahrerteam Lamy/Bornhauser/Canal konnte sich an die Spitze setzen, als das führende Fahrzeug wegen Bremsbelagwechsels einen Boxenstopp einlegen musste. Zum ersten Mal gelang es einem mit Brembo-Bremsbelägen ausgestatteten GTE Fahrzeug, das Rennen von Le Mans siegreich ohne Tausch der Bremsbeläge zu beenden.

Das Team Larbre Competition äußerte sich positiv über die Bremsbeläge RB 340. Diese hätten während des gesamten Rennens eine stabile Performance gezeigt, vor allem in den sehr kalten Nachtstunden.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.