Branchentalk: ATR lud zum vierten Roundtable Autoservice

Der vierte Round Table der ATR stieß in diesem Jahr auf großes Interesse. Bild: ATR

Die ATR und ihre Gesellschafter Matthies, Stahlgruber und Wessels Müller luden kürzlich zum vierten Round Table Autoservice ein. Zahlreiche Vertreter der Handels- und Reifenkooperationen wie EFR, GDHS, Top Service Team oder Vergölst kamen der Einladung ins Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe bei Künzelsau nach. Ferner waren auch Vertreter von beispielsweise Bosal, Bosch, Continental Teves, Johnson Controls oder Sonax zugegen um einen Blick in die automobile Zukunft zu werfen.

Die drei Fachreferenten schlugen einen weiten Bogen rund um den Komplex Elektrik/Elektronik aktueller und zukünftiger Fahrzeuge. Den Start machte Winfried Hiebl, Regional Commercial Director bei Johnson Controls. Er informierte über das aktuelle Thema „Start-Stopp-Automatik“ und die Anforderungen an den Werkstattservice bei modernen Batterien. Mit „CO2-Reduzierung und E-Mobilität“ erläuterte Stefan Suckow, Managing Director E-Mobility bei Johnson Controls, die Herausforderungen der Automobilindustrie zur Erreichung der geforderten Klimaziele und welchen Beitrag sein Unternehmen dazu leisten kann. Den Bogen zurück schlug dann Thomas Koch, Vertriebsleiter Mitteleuropa bei Bosch. Er zeigte auf, welche Auswirkungen Konsumententrends und globale Trends der Automobilindustrie auf den Ersatzteilmarkt haben und haben werden.

Als Keynote Speaker bei diesem Round Table konnte die ATR Dr. Markus Merk gewinnen. Der dreifache Fußball-Weltschiedsrichter, Zahnarzt und Botschafter für diverse wohltätige Projekte erläuterte den Teilnehmern an seinem persönlichen Beispiel, wie man es schafft, schnelle, konsequente, sichere und im besten Fall auch richtige Entscheidungen zu treffen. Und genau das wird aufgrund der Technik- und Trendwende von den Entscheider im Ersatzteilmarkt gefordert.

„Alle Teilnehmer waren begeistert von den interessanten Ausblicken auf die zukünftigen Entwicklungen und Auswirkungen auf den freien Aftermarket. Das sorgte für ordentlich Gesprächsstoff. Wir sind sehr froh über die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer“, resümiert Thomas Sülzle, Leiter Marketing Service bei der ATR Service GmbH.

Helfen Sie mit, unser Onlineangebot zu verbessern!

Wir sind stetig bemüht, das Nutzererlebnis für die Besucher auf unserer Seite zu verbessern. Helfen Sie uns und nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit um an unserer anonymen Besucherumfrage teilzunehmen.